Fenster folieren

Feiertag?
  • Hallo zusammen,


    ich würde gerne meine Fenster im Bereich der Küche und der Dinette mit einer Tönungsfolie folieren, dass man nicht mehr so direkt von außen reinschauen kann. Hat das schon mal jemand gemacht? Welche Folie eignet sich da und bekommt man sowas überhaupt hin, wenn man es noch nie gemacht hat?


    Ich gehe mal davon aus, dass die Folie innen drauf kommt oder gibt es auch was für außen drauf? Das wäre ja einfacher, weil man dann keine Hebel und Scharniere im Weg hätte.

    Gruß
    Peter


    Hobby Optima Ontour Edition V65 GE, 2020er Modell, 140 PS, 310 Wp Solar Victron MPPT 100/30, 250 Ah LiFePo4, Ladebooster VCC 1212-30, 1,5 kW Ective Wechselrichter, Votronic Smartshunt 200 S

  • Moin,

    Die, die ich kenne, haben die Folie jeweils aussen aufgebracht. Ist aber generell etwas tricky, da die Fenster gewölbt sind und viele Tönungsfolien nur schlecht dehnbar sind.

    Ich hab vor ein paar Jahren unseren Smart komplett foliert, das ging mittels Föhn gut da diese Folien mit den Luftkanälen gut stretchbar sind.

    LG Rainer

    Anke & Rainer
    1.Womo: 08/2019er Optima Ontour Edition V65GE, aka FREYA.
    Modifiziert: Fast alles 🙃.
    Do more of what you really love!

  • als es mal Diskussion gab die Dachhauben zu folieren, habe ich bei zwei renommierten Folierern nachgefragt. Beide meinten auf Kunstooffscheiben wird das Dauerhaft nichts.


    such mal nach passenden Thread, vielleicht hat einer der Kollegen inzwischen Erfahrung gesammelt.

    Gruß Marco


    seid 4/2021 V65GE on Tour edition, 140 PS, 100W Solar, Thule Fahrradlifter manuell

  • Hallo Peter,


    wir haben das Panoramafenster und das große Heki foliert (von außen). Ging ganz passabel und hält scheints auch vernünftig.

    Wie Rainer schon schrieb - jedwede Wölbung erhöht das Risiko, daß die Folie Falten bekommt. Deshalb haben wir die Folie nicht ganz bis an den Rand geklebt, sondern ein paar cm unfolierten Rand gelassen. Fällt bei den Dachfenstern nicht weiter auf.

    Wir haben spiegelnde Folie genommen, das dürfte an den Seitenfenstern vermutlich nicht gehen - ich glaube, da macht der TÜV nicht mit.

    Wir wollen auch die kleinen Hekis folieren, das wird vermutlich etwas 'sportlich' :whistling: Die bisherige Folierung war zumindest kein Hexenwerk....


    Gruß,

    Horst

    Optima OnTour Edition V65GE (2021)

  • Danke für eure Beiträge!


    Dass die Folie von außen angebracht wird (oder es zumindest einige so machen), überrascht mich. In einem normalen PKW mit Glasscheiben wird das doch in der Regel von innen gemacht, wenn mich nicht alles täuscht.


    Oder muss ich da was anderes als die normale, für PKW-Scheiben gedachte Tönungsfolie nehmen?


    Von außen wäre einfacher, denn da hätte ich keinerlei Hindernisse, nur eine minimale Wölbung in den Randbereichen.

    Gruß
    Peter


    Hobby Optima Ontour Edition V65 GE, 2020er Modell, 140 PS, 310 Wp Solar Victron MPPT 100/30, 250 Ah LiFePo4, Ladebooster VCC 1212-30, 1,5 kW Ective Wechselrichter, Votronic Smartshunt 200 S

  • Hi Peter,

    Ich beschreibe mal meine Erfahrungen und bitte darum nicht zu glauben ich wolle jemanden belehren.

    Nachdem ich meine Scheiben eingebaut habe, habe ich beim TüV vorgesprochen, weil ich auch folieren wollte. Die Aussage von dort war folgende: In Abhängigkeit der Scheibenart, muss eine Folie verwendet werden, die für den Straßenverkehr zugelassen ist. Das mag bei Kuststofffenstern keine große Rolle spielen, bei Echtglasfenstern schon.

    Außerdem sagen die Folienhersteller, dass man die Folie bis zum Rand kleben soll, damit die Scheibe nicht unterschiedlich auf die Sonneneinstrahlung reagiert.

    Nichts für ungut
    Michael

    Aus dem Hobby zum Kellerkind

  • Hallo Michael,


    da ich bei diesem Thema keine Ahnung habe, lasse ich mich auch gerne belehren ;)


    Natürlich würde ich nur eine zugelassene Marken-Folie kaufen, nichts vom Chinamann. Ich habe schon silbrig spiegelnde Folien gesehen - da kann man sich ja schon leicht selber ausmalen, dass der TÜV oder die Rennleitung da die rote Karte zeigen.


    Aber die Sache mit Acryl und Sonneneinstrahlung könnte in der Tat problematisch sein. Ich würde aber ohnehin keine besonders dunkle Folie nehmen, sondern max. 50% oder noch hellere, wenn es die gibt. Es gibt ja sogar zugelassene, die nur noch 5% Licht durchlassen. Das wäre natürlich Quatsch - ich will ja nicht im Dunkeln da sitzen, sondern nur allzu neugierige Blicke von außen ein wenig behindern.

    Gruß
    Peter


    Hobby Optima Ontour Edition V65 GE, 2020er Modell, 140 PS, 310 Wp Solar Victron MPPT 100/30, 250 Ah LiFePo4, Ladebooster VCC 1212-30, 1,5 kW Ective Wechselrichter, Votronic Smartshunt 200 S

  • Hi Peter,

    da es Dir um die reduzierten "Einblicke" geht, fällt mir eine Variante ein, die sollte es Preiswert geben und auch versuchsweise leicht zu montieren sein.


    Es gibt gelochte Tönungsfolien z.B.

    Folie Shadow Line, selbsthaftend - schwarz - 5% gelocht - 0,50 x 1,50 m (autozubehoer-klemm.de)


    oder besser mal hier nachfragen, die bieten Folien für Kunstoffe an.

    war mir bisher auch unbekannt

    Sonnenschutzfolien Koolcote - Polycarbonat & Kunststoffe (folienmarkt.de)

    Gruß Marco


    seid 4/2021 V65GE on Tour edition, 140 PS, 100W Solar, Thule Fahrradlifter manuell

  • Hallo Marco,


    diese gelochten Sonnenschutzfolien hatte ich früher im PKW damit die Kinder auf den hinteren Sitzen im Sommer nicht geröstet wurden. Da konnte man nicht klar durchschauen, das ist leider nichts. Ähnlich sieht es wahrscheinlich auch bei den speziellen Kunststofffolien aus - transparent, aber nicht klar.

    Gruß
    Peter


    Hobby Optima Ontour Edition V65 GE, 2020er Modell, 140 PS, 310 Wp Solar Victron MPPT 100/30, 250 Ah LiFePo4, Ladebooster VCC 1212-30, 1,5 kW Ective Wechselrichter, Votronic Smartshunt 200 S

  • Hallo!


    Zu diesem Thema habe ich mir auch bereits Gedanken gemacht, vor allem, weil an meinem Toskana das große Panoramafenster (und alle anderen Fenster) nicht getönt sind! Verstehe das, wer will, Ich jedenfalls nicht! Bei unseren Vorgängermodellen waren alle Fenster immer getönt.

    Jedenfalls gibt es laut mehrerer Fachleute aus Folienbetrieben, die ich kenne, keine Folien, die für Polycarbonatfenster geeignet sind! Ich kann leider nicht sagen, warum, aber ich würde davon abraten. Denn falls ein noch so geringer Schaden am Fenster entsteht, sind die Folgekosten erheblich! Ihr wisst ja sicher, was solche Fenster kosten! Allein schon falsche, z.B. alkoholhaltige Reiniger können u.U. die Scheiben völlig zerstören! Kürzlich war dazu ein Bericht in der Reisemobil International, wo 2 Reiniger, die speziell für Kunststoffe hergestellt werden, die Fenster haben platzen lassen, oder es sind Risse entstanden! Also ist größteVorsicht geboten!


    Einzig von Solarplexius gibt es sehr dünne Plexiglasfolien, die getönt sind. Diese kann man dort vorkonfektioniert bestellen. Ich habe dort bereits per Mail angefragt. Ist allerdings auch kein billiges Vergnügen, und 100% passen die ja dann auch nicht, weil die Fensterscharniere im Weg sind. Aber man kann diese dünnen Scheiben ja nach Bedarf ein- und ausbauen, z.B. im Winter. Und man kann sie mit einer Schere zurechtschneiden.

    Ich habe bisher allerdings noch keine Idee, wie ich solche Folien befestigen würde. Mich stört es auch, dass man von außen ungehinderte Einblicke hat…

    VG,

    Frank


    PS: Vielleicht wäre ja eine spezielle Lackierung eine Lösung. Man müsste mal recherchieren, wer sowas macht. Spezielle Lacke sollte es doch geben, die geeignet wären. Nur so eine Idee…

    Hobby Toskana 615 GLFC, 2009, 130 PS

  • Hallo,

    da meine erste Folierung nicht hielt, hier meine Lösung:

    Ich habe mir eine Plexiglascheibe entsprechend der Fenstergrösse zugeschnitten, vier Löcher für vier Saugnäpfe (die gibt es mit Schraubknöpfen) gebohrt und anschließend foliert. Nach der Trocknungszeit die Saugnäpfe daran angeschraubt, dann die folierte Pexiglasscheibe mit den Saugnäpfen an das Originalfenster festgeploppt. Diese Lösung hält schon seit Jahren bei mir.

    Grüsse

    Wolfgang

  • Moin, Wolfgang,


    klingt nach einer cleveren Lösung! Zwei Fragen dazu:


    1. Ich gehe davon aus, dass sich die Ploppscheiben am Fensterinneren befinden, oder? Die wehen doch auf der Autobahn sonst weg...?


    2. Die Fenster sind zumeist nach außen gewölbt (speziell die der Heki´s). Deine Ploppscheiben sind aber plan? Und bedecken dann nur einen großen Teil der Fensterfläche?


    Gruß

    Steuermann

  • Hallo zusammen,


    da möchte ich doch glatt noch eine Frage dranhängen:

    Wenn die Scheibe (höchstwahrscheinlich innen) mit Saugnäpfen befestigt wird, trägt das ganze doch sicher soviel auf, dass man weder den Insektenschutz noch das Verdunklungsrollo drüber ziehen kann, oder?


    Ähnlich bei den Scheiben von Solarplexius: wie Frank schon erwähnte, von Saugnäpfen mal abgesehen - wie befestigt man die Scheiben? Ich habe damals die Rahmenfenster als Aufpreisoption genommen deshalb kann ich zu den normalen "vorgehängten" nichts sagen, aber die Rahmenfenster sind innen ziemlich plan bis fast zum Rand. Außen gibt es einige cm vorm Rand eine leicht Wölbung.


    Aber die Befestigung solcher Scheiben ist von außen m.E. sowieso nicht möglich. Von innen könnte ich mir evt. vorstellen, dass man eine Lösung findet, z.B. punktuell mit transparentem, wiederablösbarem Doppelklebeband.

    Gruß
    Peter


    Hobby Optima Ontour Edition V65 GE, 2020er Modell, 140 PS, 310 Wp Solar Victron MPPT 100/30, 250 Ah LiFePo4, Ladebooster VCC 1212-30, 1,5 kW Ective Wechselrichter, Votronic Smartshunt 200 S

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!