Ganzjahrebereifung

Mehr
02 Mär 2021 23:42 #77779 von Lyssi
Lyssi antwortete auf Ganzjahrebereifung Falken
Hallo Schwede,

ich hatte beim Kauf die Michelin Ganzjahresreifen drauf. Die auf der VA haben gerade Mal 1,5 Jahre und ca 40000 km gehalten. Seit dem hab ich die Falken drauf. Sie sind etwas lauter, aber dafür hab ich bei Schnee und Regen noch keine Probleme gehabt. Und der Reifendruck ist viel freundlicher als die 5,5 bar von Fiat.

VG Oliver

Elke und Oliver mit einem Goldi(gen) Cooper
Free Living "Hobby" T70GE, Fiat Ducato, Multijet 2,3l, 150 PS,
seit 04/18 allererstes Womi
Aus Ansbach

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
01 Mär 2021 21:45 - 01 Mär 2021 22:48 #77745 von Schwede
Schwede antwortete auf Ganzjahrebereifung Falken
Hallo Oliver,

fahre auch die Allseason Falkenreifen. Ich teste die Reifen und finde Sie deutlich besser als die Conti Reifen. Zudem habe ich eine Freigabe für den Reifendruck bekommen und der ist laut Hersteller deutlich niedriger als der Originale von Fiat.
Dadurch hat sich der Fahrkomfort sehr verbessert und kommt nich ganz an die 18 Zöller heran, aber der Komfort kostet deutlich weniger.
Hänge mal die Freigabe als Bild an.
Gruß der Schwede

 

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • hgcumbre
  • hgcumbres Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Viva la vida
Mehr
01 Mär 2021 21:30 #77743 von hgcumbre
hgcumbre antwortete auf Ganzjahrebereifung
Moin, wir hatten auf unserem Transit anfangs OEM Sommerreifen drauf. Da wir im Winter nicht fahren, ging das auch ganz gut.
Der Transit 140PS Motor bringt erhebliches Drehmoment auf die Räder. Durchdrehen kommt schon mal vor, auch auf trockener Fahrbahn, besonders bei leicht eingeschlagenen Rädern.

Beim Wechsel sind wir auf Ganzjahresreifen gegangen. Grund: Einige Male wollten im Herbst über die Pyrenäen fahren. Da liegt Ende Oktober schon mal reichlich Schnee.
Es wurden Conti all Seasons.
Der Unterschied war doch deutlich. Auf nasser Fahrbahn bin ich erheblich vorsichtiger geworden. Auf trockener Fahrbahn ist er ähnlich wie die Sommerreifen waren. Schnee hatten wir bisher nicht.

So ganz glücklich bin ich mit den All Season nicht. Etwas mehr Abstand, vorsichtiger Bremsen.

Ich musste mit den Sommerreifen auf trockener Fahrbahn, ohne mein Verschulden, einmal eine absolute Vollbremsung mit ansprechendem ABS machen.
Mit den All Season hätte ich es vermutlich nicht geschafft. Der Links-Abbieger über die durchgezogene Linie hat nicht mal geblinkt. Die Bremsen des Transit waren Top, trotz fast 3,5t.

Wie ich mich aktuell beim Womo entscheiden Würde??

Beim unserem PKW mit permanentem Allradantrieb ist es mit Winterreifen im Schnee einfach irre. Die Stabilität und der Grip wäre mit Sommerreifen nicht denkbar. Insofern bin ich auch verwöhnt. Da könnte ein all Season ein Gedanke sein.

Gruß
Heinz-Günter
Hobby Van Exclusive TL500 GESC

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • FRODO
  • FRODOs Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Ein Leben ohne Womo ist vorstellbar, aber sinnlos !
Mehr
01 Mär 2021 16:31 - 01 Mär 2021 17:57 #77737 von FRODO
FRODO antwortete auf Ganzjahrebereifung
Hallo Hans,
das bezweifelt niemand, aber Traktion wirkt beim Front getriebenen Fahrzeug definitiv auf der VA.
Generell wird beim Bremsen auf der Vorderachse ebenfalls die größere Kraft wirken. Daher der "stabilere" Reifen auf der VA. 

Was Du meinst, ist die Richtungsstabilität, welche natürlich von der HA beeinflusst wird. Gerade beim Bremsen in Kurven ein sehr wichtiger Punkt.

Mit "die besseren Reifen" ist das Profil gemeint. Davon habe ich aber nicht gesprochen.

Allerdings hat sich das Thema bereits nach wenigen tausend Kilometern eh erledigt, denn der hohe Schlupf sorgt für ebenfalls hohen Abrieb an der VA und der Reifen wird stärker verschleißen.

Abgefahrene Reifen gehören, egal ob auf VA oder HA nicht auf ein Fahrzeug.

Bei der Nasshafttung ist es allerdings so, dass der HA Reifen einer bereits gelegten Spur der VA folgt. Somit ist die resultierende Wasserverdrängung geringer als an der VA. Was bedeutet, dass an den HA Reifen andere Kriterien gestellt werden können als an den VA Reifen. Deshalb fahren wir auf der HA einen eher komfortablen Reifen, während wir auf der VA beim Reifen auf mehr Nasshaftung achten.

Der Vorteil dieser Lösung ist, dass das Fahrzeug hinten durch weniger Abrollgeräusche ruhiger läuft.

Wer allerdings meint mit einem Wohnmobil "sportlich" zu fahren, hat dann vielleicht das falsche Hobby gewählt.

Die Reifen für unsere Fahrzeuge haben bei Wohnmobil üblichen Geschwindigkeiten enorme Reserven. Ein R Reifen ist zugelassen für 170km/h. Davon nutzen wir im Regelfall gerade einmal 70%. Über 3,5t sogar nur 60%.

Gruß
Olaf

1985 - VW T2 "Bulli"
1991 - CI Autohome MK III auf FORD Transit "Free Willy"
1997 - IVECO TurboDaily Kasten hoch/lang "Le Petit Prince"
2007 - Hobby 700 FMC auf Ducato 230 / 2,8JTD "Frodo"
2017 - Hobby Toskana Exclusive 750 H FLC/ 3.0 Multijet "Frodo II"

Einmal Womo Sapiens immer Womo Sapiens
Folgende Benutzer bedankten sich: Balu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
01 Mär 2021 14:50 #77733 von haclaho
haclaho antwortete auf Ganzjahrebereifung

 Auf der HA laufen die Reifen eh in der Spur der VA und daher ist auch die Nasshaftung hier nicht mehr so ausschlaggebend.

Deshalb fahren wir auf den HA einen möglichst komfortablen Reifen mit geringsten Abrollgeräuschen. Das ist mir dort wichtiger als 2m besseres Bremsverhalten.

Gruß
Olaf
 

Ein Fahrzeug wird immer über die Hinterachse geführt. Das heißt, dass auf die Hinterachse die besseren Reifen gehören. Zu erlernen in einem guten Fahrsicherheitstraining.

Schöne Grüße und hofffentlich bald wieder auf Achse

Viele Grüße
Hans
Optima Ontour Edition 65 GE
Folgende Benutzer bedankten sich: WCDHE

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
01 Mär 2021 13:11 #77730 von WCDHE
WCDHE antwortete auf Ganzjahrebereifung
Hallo zusammen.
Ich habe doch überhaupt nicht geschrieben, daß man wegen des Bremsweges reine Sommer / Winterreifen nehmen soll!
Bei abgefahren Reifen stellt sich die Frage doch überhaupt nicht.
Nur wenn ich neue Sommereifen habe weil gleich beim Neukauf des Fahrzeug drauf,
dann kann ich mir doch auch gleich extra Wintereifen dazu kaufen.
Der Punkt des Bremsweges und Haftung ist dann doch nur ein positiver Nebeneffekt.
So und nicht anders sollte das von mir rüber kommen. ;)

Gruß
Conny und Werner

Hobby Optima de luxe T70E

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
01 Mär 2021 08:27 #77719 von Klasch
Klasch antwortete auf Ganzjahrebereifung
Hallo Jörg,
die Ganzjahresreifen hättest Du Mitbestellen sollen, ich hatte es so gemacht.
Gruß
Klaus

Von 1980 -1985 TC KING 3,9 m
1985 - 2005 Wilk Stern 4,8 m
2005 -2014 Fendt Diamand 510
2015 Hobby Optima T 65 FL

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • FRODO
  • FRODOs Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Ein Leben ohne Womo ist vorstellbar, aber sinnlos !
Mehr
01 Mär 2021 06:37 - 01 Mär 2021 06:41 #77716 von FRODO
FRODO antwortete auf Ganzjahrebereifung
Moin Oliver,
letzter Satz passt absolut.
Beim Fahren eines Wohnmobils spielen andere Faktoren eine wichtigere Rolle als die letzten 2m Reserve eines Markenreifens.

Abstand ist definitiv der wichtigste Punkt, denn die Bremsanlage ist der größte Schwachpunkt. Besonders das light Chassis ist bei den 3,5 oder sogar aufgelasteten 4,2t Fahrzeugen das allergrößte Problem. Da reißt auch ein Markenreifen nichts raus.
Ich empfehle jedem, ab und an mal eine Vollbremsung bis zum Stillstand aus 80-90 km/h. Am besten auf eine buckeligen Landstraße. Da steigt einem der Blutdruck schon gewaltig !!

Auf der HA laufen die Reifen eh in der Spur der VA und daher ist auch die Nasshaftung hier nicht mehr so ausschlaggebend.

Deshalb fahren wir auf den HA einen möglichst komfortablen Reifen mit geringsten Abrollgeräuschen. Das ist mir dort wichtiger als 2m besseres Bremsverhalten.

Gruß
Olaf

1985 - VW T2 "Bulli"
1991 - CI Autohome MK III auf FORD Transit "Free Willy"
1997 - IVECO TurboDaily Kasten hoch/lang "Le Petit Prince"
2007 - Hobby 700 FMC auf Ducato 230 / 2,8JTD "Frodo"
2017 - Hobby Toskana Exclusive 750 H FLC/ 3.0 Multijet "Frodo II"

Einmal Womo Sapiens immer Womo Sapiens

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
01 Mär 2021 00:46 #77715 von Jogisat
Jogisat antwortete auf Ganzjahrebereifung
Und da hab ich doch gedacht, mein neuer Hobby Optima Ontour Edition wird mit Ganzjahresreifen ausgeliefert. Da hab ich mich wohl geirrt
Grundsätzlich habe ich bei meinem Audi gute Erfahrungen gemacht mit Ganzjahresreifen.
Ich würde aber, wenn Sommerreifen bei meinem Mobil drauf sind, eher auch zu Winterreifen tendieren, wenn ich denn im Winter unterwegs sein sollte. Dies ist natürlich leider eine teure Angelegenheit aufgrund der Felgen, die ja zusätzlich anbgeschafft werden müssen
Gruss Jörg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Feb 2021 22:52 #77714 von Lyssi
Lyssi antwortete auf Ganzjahrebereifung
Hallo Togo,

ich hab jetzt den Falken EuroAllSeason Van als C-Reifen in 16 Zoll. Die letzten 2 haben all inklusive 260 Euro gekostet.
Ich fahre unser Fahrzeug das ganze Jahr, jeden Tag und hab mit den Reifen noch keine Probleme gehabt.
Wenn man sich Gedanken über einen längeren Bremsweg durch Ganzjahresreifen macht, sollte man sich auch über die für Wohnmobile absolut unterdimensionierte Bremsanlage Gedanken machen. Meiner Meinung nach.

Gruß Oliver

Elke und Oliver mit einem Goldi(gen) Cooper
Free Living "Hobby" T70GE, Fiat Ducato, Multijet 2,3l, 150 PS,
seit 04/18 allererstes Womi
Aus Ansbach

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.578 Sekunden