Diesel-Betrugsverdacht gegen Fiat

Mehr
07 Aug 2020 11:52 - 07 Aug 2020 11:53 #73577 von floribär
floribär antwortete auf Diesel-Betrugsverdacht gegen Fiat
Das war auch gleich mein Gedanke.
Anzeige erstatten weswegen?
Bis jetzt besteht ja nur ein Verdacht. Sollte sich der bestätigen und sollten sich daraus Nachteile ergeben, kann man ja immer noch handeln.

Ich war auch von dem VW-Skandal betroffen und kann nur sagen, dass hier eher Geduld gefragt ist ;)

Grüße
Florian

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • FRODO
  • FRODOs Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Ein Leben ohne Womo ist vorstellbar, aber sinnlos !
Mehr
07 Aug 2020 11:27 - 07 Aug 2020 11:28 #73576 von FRODO
FRODO antwortete auf Diesel-Betrugsverdacht gegen Fiat
Hallo Zusammen,

so ganz habe ich den Sinn einer Anzeige noch nicht verstanden.

Sollte ein Fahrzeug betroffen sein und eine Nachrüstung durch den Hersteller auf den Weg gebracht werden müssen, dann wird der Halter durch die beim KBA vorliegenden Halterdaten angeschrieben.
Wenn nicht, ist der Drops gelutscht und man kann sein Fahrzeug uneingeschränkt nutzen.

Sollte sich hieraus eine eventuelle Wertminderung ergeben, werden Muster- und Sammelklagen durch Anwälte entstehen, an welche man sich anschließen kann.

Warum soll man sich das Leben unnötig schwer machen?

Gruß
Olaf

1985 - VW T2 "Bulli"
1991 - CI Autohome MK III auf FORD Transit "Free Willy"
1997 - IVECO TurboDaily Kasten hoch/lang "Le Petit Prince"
2007 - Hobby 750 FMC auf Ducato 230 / 2,8JTD "Frodo"
2017 - Hobby Toskana Exclusive 750 H FLC/ 3.0 Multijet "Frodo II"

Einmal Womo Sapiens immer Womo Sapiens

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • UserMicha
  • UserMichas Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
Mehr
06 Aug 2020 22:03 #73573 von UserMicha
UserMicha antwortete auf Diesel-Betrugsverdacht gegen Fiat
So, nach dem zweiten Anlauf an eine andere Adresse und mit dem Hinweis, dass es in meinem WoMo-Forum ebenfalls Betroffene gibt, die auch an den Antworten auf meine Fragen interessiert sind, hat es in weniger als 12 Stunden eine Antwort gegeben. Diese sei allerdings nicht zur Veröffentlichung gedacht, deshalb gebe ich sie hier so wieder, wie ich sie verstanden habe:

Die Anzeige kann wie beschrieben in jeder Dienststelle aufgegeben werden und es gibt keinen zu erwartenden Ablauf, der eine Fahrt zum ermittelnden Präsidium nötig machen sollte. Insbesondere ist aktuell auch nicht geplant, dass die Fahrzeuge von Zeugen in Augenschein genommen werden müssten.

Ob das Verfahren hier in Deutschland zulassungsrechtliche Konsequenzen hat, konnte mir nicht beantwortet werden. Die Sache ist insofern kompliziert, als dass die zuständige Verwaltungsbehörde die italienische Typgenehmigungsbehörde ist. Ich wurde auch darauf hin gewiesen, dass die vergleichbaren Verfahren bei uns gegen VW und Audi auch diesbezüglich keine unmittelbaren Folgen hatten.

Theoretisch besteht die Möglichkeit, dass, falls es am Ende des Verfahrens zu einer Gerichtsverhandlung kommen sollte, ich als Zeuge geladen werden könnte. Aus kriminalpolizeilicher Sicht ist es während der Ermittlungsphase nicht nötig, als Zeuge persönlich zu erscheinen. Rückfragen würden telefonisch, per Mail oder bei der nächsten Dienststelle geklärt werden können.

Zur Kontaktaufnahme wird auf die unter "Polizei Hessen Dieselabgasverfahren" angegebene Mail-Adresse verwiesen. Wenn ich richtig gegoogelt habe, ist das die von mir anfangs genannte Seite, dort ist Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! genannt.

Für mich genügen diese Informationen, um den Schritt zu wagen. Sofern ich tatsächlich betroffen bin. @Andreas: Wie hast Du denn die Baumusternummer geprüft? Ich habe die Nummer F1AGL411D.

Mit Gruß aus Münster
Michael

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
04 Aug 2020 11:01 #73527 von Andreas93
Andreas93 antwortete auf Diesel-Betrugsverdacht gegen Fiat
Hallo Charly,

besten Dank für die Klarstellung. Damit ist meiner raus...
@ Michael: Wenn Du den 130 PS Motor hast sollte der nicht betroffen sein.
Ich hab die Baumusternummer geprüft.

Güße aus dem Norden

Andreas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Surfmeister2000
  • Offline
  • Senior Boarder
Mehr
04 Aug 2020 10:57 #73526 von Surfmeister2000
Surfmeister2000 antwortete auf Diesel-Betrugsverdacht gegen Fiat
Danke Charly für die Info. Ich hab Glück meiner ist nicht dabei. Hab im COC auch gesehen das meiner schon nach 6b im Fahrbetrieb geprüft wurde.

Ich würde als betroffener auch lieber die Füße stillhalten und hoffen das man nicht zu einem Update gezwungen wird.
Hierbei wird die Leistung reduziert, das Motorgemsich etc. verändert um die Werte zu erreichen. Hierrauf würde ich verzichten wenn meiner betroffen wäre und nicht auch noch Hilfestellung geben und mich melden.
Und nachträglich Ad-Blue bekommt man eh nicht. Hat ja VW etc. gezeigt. Das geht nur zu Lasten des Verbrauchers in Deutschland.
Der muss dann mit evtl. geringerer Haltbarkeit, weniger Leistung und höherem Verbrauch klar kommen.
Dies ist doch unzumutbar. Ein Bekannter von mir hat das bei seinem Q5 Gerichtlich durchgesetzt. Hat zwar nun 3 Jahre gedauert aber die müssen die Kiste die ja nun auch schon in die Jahre gekommen ist zurücknehmen.

Gruß
Holger

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
03 Aug 2020 20:34 - 03 Aug 2020 20:36 #73520 von HobbyCharly
HobbyCharly antwortete auf Diesel-Betrugsverdacht gegen Fiat
Hallo,

hier stehen im Fliesstext die aktuell betroffenen Motortypen:

www.presseportal.de/blaulicht/pm/4970/4659024

Oder so:

so-wie sogenannte "Light Duty / Heavy Duty" Motoren (110 Multijet F1AE3481G, 115 Multijet 250A1000, 150 Multijet F1AE3481D und 180 Multijet F1CE3481E), die in Kraftfahrzeugen der Marken "FIAT" und "IVECO" verbaut wurden


Das sind nicht alle, die die Jahre verkauft wurden...

Die Nummer findet man im COC.

Ich würde eher mal die Füße und den Geist ruhig halten.

Grüße,
Charly

Unser Hobby ist unser Womo!
Folgende Benutzer bedankten sich: Heiner

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
03 Aug 2020 09:17 #73505 von Olaf67
Olaf67 antwortete auf Diesel-Betrugsverdacht gegen Fiat
Hallo zusammen,
ich werde auch eine Anzeige erstatten. Eine Stilllegung befürchte ich nicht. Ansonsten gäb es auf den Straßen auch keine PKW von VW, MB usw. Mein Dienstfahrzeug hat von MB ein Update erhalten, dabei hat sich Die Schadstoffklasse nicht verändert.
Beste Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • UserMicha
  • UserMichas Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
Mehr
31 Jul 2020 13:17 #73458 von UserMicha
UserMicha antwortete auf Diesel-Betrugsverdacht gegen Fiat
Ich denke, die Frage erübrigt sich - jeder von uns weiß oder kann es spätestens aus dem lauten Schweigen der anderen Hersteller schließen, dass es eine Frage der Zeit oder des Willens war, bis auch deren Betrügereien ans Licht kommen würden.

Aber wie gehen wir jetzt vor? Meine Anfrage beim Präsidium Frunkfurt ist (wie erwartet) bisher noch unbeantwortet. Unter anderem habe ich gefragt:
- Wieso benötigen Sie Anzeigen (mehrerer) Betroffener für den weiteren Fortgang des Verfahrens?
- Ist das Fahrzeug für eine Untersuchung vorzuführen?
- Hat es Konsequenzen für die aktuelle Nutzung meines Fahrzeugs, wenn es mit dieser Schaltung ausgestattet sein könnte (Betriebserlaubnis, Stilllegung)?
- Welche Pflichten entstehen für mich aus der Aufgabe einer Anzeige? Kann es z.B. notwendig werden, zu Ihnen nach Frankfurt zu kommen?

Aktuell kann ich mir nicht vorstellen, dass meine Anzeige direkt Konsequenzen für den Betrieb meines Wagens hat. Der Verdacht reicht nicht, der Beweis muss erst noch geführt werden, und dann gilt er nicht für ein einzelnes Fahrzeug sondern für eine ganze Serie, die komplett zu behandeln ist. Mit einer Anzeige dokumentiere ich aber bereits jetzt meinen Willen, diesen Betrug nicht einfach hinzunehmen.

Und auch wenn ich persönlich und viele von uns WoMobilisten betroffen sind: es ist nicht in Ordnung, dass wir mit Dreckschleudern unterwegs sind und einfach nur abwarten, bis man uns dass berechtigterweise einschränkt. Denn dann verhalten wir uns genau so, wie die Hersteller argumentieren: die Kunden wollen keinen Mehraufwand / weniger Leistung / weniger Platz im Wagen für sauberere Abgase. Ansonsten gehen sie zur Konkurrenz. Sie wollen also betrogen werden und hoffen, dass es nicht auffliegt.

Denn man darf nicht vergessen: Es ist durchaus möglich, einen ziemlich sauberen Diesel zu bauen. Die Ingenieure wissen, wie das geht. Die Manager hatten aber kein Interesse daran.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Surfmeister2000
  • Offline
  • Senior Boarder
Mehr
30 Jul 2020 09:34 #73428 von Surfmeister2000
Surfmeister2000 antwortete auf Diesel-Betrugsverdacht gegen Fiat
Und bei der Gelegenheit kann man ja gleich da alle Papiere auf der Polizeidienststelle vorliegen die Euro 6 entziehen oder gleich das Fahrzeug stilllegen. Haha.

Glaubt tatsächlich jemand das bis 2019 verkaufte Diesel egal welchen Herstellers nicht getrickst haben ? Von VW welcher als Erster an den Pranger gestellt wurde bis Mercedes, BMW ....
Manche haben es geschickter angestellt andere offensichtlicher. Mercedes hat halt nur bei kalten Temperaturen die zulässige Abschaltung gemacht und geschickter die Gesetzteslücken ausgenutzt als VW. Und das Fiat mit dem Ducato ohne AD Blue das geschafft hat bis 2018/2019 glaubt doch nun wirklich keiner.
Genauso wie BMW mit seinen PKW. Die haben das auch ohne Ad-Blue glaube bis 2017 oder 2018 hinbekommen. Komisch denn nun schaffen das alle Weltweit selbst nach 6dtemp nicht ohne Ad Blue, geschweige denn nach der ursprünglichen Euro 6.
Aufm Prüfstand bei Tiefen Temperaturen wars ok. Dann wurden halt bei BMW und Daimler die Autos im Winter zertifiziert. VW hat auch bei Sommertemperaturen hinbekommen, blöde nur das das Softwaremäßig nachgewiesen wurde.

Gruß
Holger

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • UserMicha
  • UserMichas Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
Mehr
24 Jul 2020 11:29 #73268 von UserMicha
UserMicha antwortete auf Diesel-Betrugsverdacht gegen Fiat
Ok, ich halte euch auf dem Laufenden. Die örtliche Behörde (Präsidium Münster NRW) war noch gar nicht informiert. Anzeige kann ich aber wegen berichtigten Anfangsverdachtes auf Betrug hier aufgeben. Habe jetzt ein paar weitere Fragen direkt ans ermittelnde Präsidium in Frankfurt geschickt. Mal sehen, ob und was kommt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 1.049 Sekunden