Sperre Heki Fenster

Feiertag?
  • Hallo,
    habe heute etwas von Micha (Jambo48) geschenkt bekommen.
    Eine Sperre (innen) fürs Heki Fenster. Gefertigt in seinem 3D Drucker.


    Hier die Bilder. Danke noch mal Micha ;)


  • Hallo Kalle
    Eine Frage für was soll die sperre gut sein. Das Teil macht null Sinn. Gegen Einbruch wer steigt schon aufs Dach. Wer die Dichtung verbaut hat der hat kein klappern während der Fahrt nicht.

    Schöne grüße aus Oberbayern Ingolstadt


    Anne und Heiner ;)


    Von Mai 2012 mit einem Hobby Toskana unterwegs bis September 2018
    Von Dezember 2018 mit einem Hobby OPTIMA DE LUXE T 65 HGQ

  • Hallo Heiner,
    ich habe schon von Einbrüchen gelesen, die über das Heki ins Fahrzeuginnere gegangen sind.
    Es sollen Einbrecher sein, die ihre Kinder dort reinlassen. Mit dem Teil wird das Öffnen von aussen
    auf jeden Fall erschwert..... will unmöglich nicht verwenden. Über 40x40 rein und dann die Tür von
    innen öffnen.

  • Gibt ja Leute, die tragen einen Helm, weil einem der Himmel auf den Kopf fallen könnte….


    Ist so eine Geschichte wie der Einbruch mit Narkosegas.


    Theorie und Praxis.
    Mit der Theorie verdienen die Anbieter ihr Geld.


    Gruß
    Olaf

    1985 - VW T2 "Bulli"
    1991 - CI Autohome MK III auf FORD Transit "Free Willy"
    1997 - IVECO TurboDaily Kasten hoch/lang "Le Petit Prince"
    2006 - Hobby 700 FMC auf Ducato 230 / 2,8JTD "Frodo"
    2017 - Hobby Toskana Exclusive 750 H FLC/ 3.0 Multijet "Frodo II"


    Einmal Womo Sapiens immer Womo Sapiens

  • Hallo Olaf,


    einen Markt dafür, um das Sicherheitsbedürfnis zu stillen, gibt es ja schon!
    Also hat man sich dem Anschein nach der Auseinandersetzung mit der Wirklichkeit und der daraus abgeleiteten Erfahrung auseinandergesetzt.


    HIER klicken


    Gruß Erich
    _____________________________________________
    Keiner weiß so viel wie wir alle zusammen
    _____________________________________________
    Hobby VAN T 500 GFSC Bj. 2008
    Klein aber fein, alles drin, alles dran, let's go

  • Hallo,
    es sind doch alles nur Sachen, die einen evtl. Einbruch verzögern können.
    100% gibt es nicht, wissen ja ja alle. Aber für den sehr geringen Preis und
    die einfache Handhabung finde ich das kleine Plastikteil gut.
    P.S. und meine Frau ist wieder etwas beruhigter ;)

  • Moin zusammen,


    ich fahre seit 38 Jahren Wohnmobil. Bin an den entlegensten Stellen in Europa gewesen und wir stehen grundsätzlich etwas abseits. Suchen bewusst die Stellen, an denen „weniger los ist“.


    Einen Einbruch mit Verlust meiner Kamera und Dokumenten haben wir 1993 erlebt. An einer Stelle, an der man damit rechnen konnte, weil es nahe der Küste und in einer Region war, in der man vor Einbrüchen gewarnt hat.


    Meine Lehre daraus:
    Wenn man etwas einsam steht, zeige den „bösen Buben“, dass nix zu holen ist. Gardinen und Vorhänge aufziehen. Nichts rumliegen lassen, Fahrzeug immer aufgeräumt verlassen. Niemals die Verdunklung zumachen.


    Dann sinkt das Interesse massiv und der Langfinger sucht das nächste Fahrzeug.


    Auf das Dach klettert nun wirklich niemand um in ein Fahrzeug zu gelangen, in dem augenscheinlich nix zu holen ist.


    Alarmanlagen werden vom Umfeld gar nicht mehr wahrgenommen. Das kann Hupen und Blinken wie wild.. da reagiert niemand mehr. Und wenn tatsächlich jemand am Fahrzeug ist, dann kann der Dieb einen an der Nase rumführen in dem er erzählt, er hätte nur den Schlüssel verloren.


    Ich halte das alles für eine maßlose Geldmaschine, an der eine Branche massiv verdient. Das Gerücht um das Narkosegas hält sich seit 20 Jahren. Obwohl es mehrfach widerlegt wurde, gibt es immer neue Technik zu horrenden Preisen. Und der Wohnmobilfahrer wird zur Melkkuh, weil man Ängste schürt.


    Da werden die aberwitzigsten Sperrungen an Fenstern montiert, aber den simplen Einbau des Prick-Stop am Ducato scheut man wiederum. Dabei ist das der aller einfachste Zugang zu einem abgeschlossenen Fahrzeug. In weniger als 2 Sekunden ist das Fahrzeug geöffnet und der Dieb kann sich im Auto bedienen. Denn auch zusätzliche Türverriegelung werden häufig nicht eingebaut, weil man die Verkleidung bearbeiten muss und das den Wert des Fahrzeugs mindern würde.


    Die Langfinger wollen schnell rein und ebenso schnell wieder raus. Ordentliche Schlösser ans Fahrzeug und gut ist.


    Gruß
    Olaf

    1985 - VW T2 "Bulli"
    1991 - CI Autohome MK III auf FORD Transit "Free Willy"
    1997 - IVECO TurboDaily Kasten hoch/lang "Le Petit Prince"
    2006 - Hobby 700 FMC auf Ducato 230 / 2,8JTD "Frodo"
    2017 - Hobby Toskana Exclusive 750 H FLC/ 3.0 Multijet "Frodo II"


    Einmal Womo Sapiens immer Womo Sapiens

  • Zitat

    Das Gerücht um das Narkosegas hält sich seit 20 Jahren. Obwohl es mehrfach widerlegt wurde, ......



    Hallo Olaf,


    ich frage mich, warum der ADAC und die Polizei Warnungen herausgeben von nächtlichen Überfällen und in der Meldung von Versprühen von Gas durch die Täter warnt?


    HIER z. B. eine ältere Warnmeldung.


    Gruß Erich
    _____________________________________________
    Keiner weiß so viel wie wir alle zusammen
    _____________________________________________
    Hobby VAN T 500 GFSC Bj. 2008
    Klein aber fein, alles drin, alles dran, let's go

  • Hallo Erich,
    hallo zusammen,


    das Versprühen von Narkosegas soll was genau bewirken?


    Ein kurzes Gespräch mit einem Narkosearzt und das Thema löst sich in Luft auf.


    Narkosegas muss in einer auf den Körper sehr genau abgestimmten Menge zugeführt werden.
    Zu wenig bewirkt keine Betäubung. Zu viel kann zu Schäden führen.


    Eine so große Menge in ein Fahrzeug zu leiten, dass es die schlafende Person erreicht, würde unweigerlich zum Tode dieser Personen führen. Denn wenn man das Fahrzeug flutet damit die Person das Gas auch einatmet, liegt diese komplett im Gas und atmet keinen Sauerstoff mehr. Das führt nach wenigen Minuten bereits zu schweren Hirnschäden und nach kurzer Zeit zum Tod.


    Witzigerweise kennen ganz viele Leute jemanden der einen kennt, dessen Freund davon gehört hat, dass in……


    Totaler Unfug.


    Gruß
    Olaf

    1985 - VW T2 "Bulli"
    1991 - CI Autohome MK III auf FORD Transit "Free Willy"
    1997 - IVECO TurboDaily Kasten hoch/lang "Le Petit Prince"
    2006 - Hobby 700 FMC auf Ducato 230 / 2,8JTD "Frodo"
    2017 - Hobby Toskana Exclusive 750 H FLC/ 3.0 Multijet "Frodo II"


    Einmal Womo Sapiens immer Womo Sapiens

  • Hallo Olaf,


    das ist mir alles bekannt.


    Was will der ADAC damit bezwecken, wenn er immer wieder gebetsmühlenartig vor Gas warnt.
    Hier ( 14.03.2023) gibt er sogar im Zusammenhang mit Diebstahl im Urlaub mit Auto und Wohnmobil, eine Schutzemfehlung zu einem Gaswarngeräte.


    Gruß Erich
    _____________________________________________
    Keiner weiß so viel wie wir alle zusammen
    _____________________________________________
    Hobby VAN T 500 GFSC Bj. 2008
    Klein aber fein, alles drin, alles dran, let's go

  • Es gibt ja auch silbernetze die das Trinkwasser konservieren soll und Silber Zusätze werden immer noch verkauft und das trotzdem es im Trinkwasser seit 2007 verboten ist. Blitzer Apps und Geräte gibt es auch und sind nicht erlaubt. Das macht man um Angst und Geld zu machen.
    Gruß Stephan & Birgit

  • Da gebe ich Dir recht Stephan.
    Habe seit 8 Jahren eine Filteranlage im Auto. Da ist völlig egal was Du in den Tank füllst. Habe mehrfach einfach aus Seen und Bächen gezapft. Überhaupt kein Problem, da Viren und Bakterien rausgefiltert werden.
    Die beiden Filter kosten zusammen 1x im Jahr knapp 30€. Irgendwelche chemischen Produkte kommen mir seit Jahren nicht mehr in den Tank.


    Aber wir kommen gerade völlig vom Thema ab…


    Gruß
    Olaf

    1985 - VW T2 "Bulli"
    1991 - CI Autohome MK III auf FORD Transit "Free Willy"
    1997 - IVECO TurboDaily Kasten hoch/lang "Le Petit Prince"
    2006 - Hobby 700 FMC auf Ducato 230 / 2,8JTD "Frodo"
    2017 - Hobby Toskana Exclusive 750 H FLC/ 3.0 Multijet "Frodo II"


    Einmal Womo Sapiens immer Womo Sapiens

  • Moin,
    ich lese immer wieder fasziniert mit wenn die Menschen von Einbrüchen im WoMo schreiben. Grundsätzlich glaube ich schon, dass so etwas passiert, aber grundsätzlich bin ich davon überzeugt, dass da viel zu viel Wind drum gemacht wird. Klar, wenn man betroffen ist, dann ist das ärgerlich und ganz ganz selten vielleicht schlimm.
    Aber die Gefahr vom Blitz getroffen zu werden, die dürfte größer sein.
    Sicherheit im Wohnmobil findet zuallerserst im Kopf statt. Wenn ich permanent in Angst leben würde, dass jemand einbricht, dann würde ich zuhause bleiben (hoffentlich bricht da keiner ein).

    Seid mal ehrlich, was kann man denn in einem WoMo klauen? Wirkliche Wertsachen versteckt man, ansonsten lässt man seinen Kram nicht rumliegen, man protzt nicht mit seinem Besitz ...
    Wenn jemand im WoMo was klauen will, dann gibt es genau zwei drei Möglichkeiten:'
    Er weiss das was zu holen ist (woher nur)
    Er glaubt das was zu holen ist
    Er ist doof und macht das nur so


    Wenn wir jetzt mal annehmen, er will einen Einbruch machen, dann will er rein und ratzfatz raus, der sucht nicht lange (gut versteckt findet er sowieso nichts). Da macht er nicht mit Gas rum, schickt keine Kinder aufs Dach...


    Insofern, genießt euer Leben (wenn es euch glücklich macht, klemmt ein paar Plastikteile irgendwo hin) und macht euch nicht so einen Stress.


    Ganz lieben Gruß
    Mischa

  • Hobby Optima T65 GE de Luxe Ez 18 Fiat Ducato 150PS
    Alden SAT, Mega Sat TV, Alpine ILX 705 D

  • Morgen,
    jetzt will ich doch auch mal was zum thema beisteuern.
    Einbrüche sind unstrittig, nur der Hergang ist es.


    Ich glaube auch nicht an die GasTheorie, da: Familienvater 120kg im Alkoven mutmaßlich betäubt, Kinder 25kg schlafend in Umgebauter Sitzgruppe mutmaßlich Tod bei der Menge an Benötigtem Gas. ENDE
    Viel Wahrscheinlicher ist: zuviel getrunken, vergessen ordentlich abzuschließen, beobachtet worden sein Türe mit Resetkey geöffnet ... gibt viele Möglichkeiten, nur was sagt man der Polizei nach dem man ausgeraubt wurde und eventuell selber seinen Teil dazu beitrug?


    Ich habe unheimlich viel dazu gelesen und recherchiert, einen Beweis für Gas hab ich nirgends gefunden, nur die Gebetsmühlenartigen Warnungen von Polizei und mutmaßlichen Opfern.


    Im Prinzip ist es ok das die Polizei so viel Aufhebens darum macht, es ist ja ein allgemingültier Hinweis zur Vorsicht und Abraten von Übernachtungen auf der BAB.


    wir stehen gerne mal abseits, allerdings nie wenn wir "dubios" finden, dann NIE

    Grüße Sebi
    °°LazyDaisy°° Hobby A55GS deluxe 130PS2,3L, Beiboot 50ccm, Kühlschrank voll Bier, und immer einen guten SingelMalt mit an Bord.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!