Tragbares Solarpanel?

Feiertag?
  • Hallo,

    Trage mich mit dem Gedanken mir ein tragbares Solarpanel zuzulegen. Habe mich auch schon umgesehen. Jeder wollte mir noch einen Solarspeicher usw.

    dazu verkaufen. Habe bisher einen Generator an der Außensteckdose angeschlossen hat. Da ich keinen 230 Volt für Geräte brauche habe ich die Frage

    ob ich das mit einem Solarpanel ebenfalls machbar wäre und was ich dazu benötige.

  • Hallo,

    Trage mich mit dem Gedanken mir ein tragbares Solarpanel zuzulegen. Habe mich auch schon umgesehen. Jeder wollte mir noch einen Solarspeicher usw.

    dazu verkaufen. Habe bisher einen Generator an der Außensteckdose angeschlossen hat. Da ich keinen 230 Volt für Geräte brauche habe ich die Frage

    ob ich das mit einem Solarpanel ebenfalls machbar wäre und was ich dazu benötige.

    Lobi .. du hast dich sicher in der Spalte geirrt

    Seid freundlich gegrüßt ..... Christian & Katrin


    Nach 12 Jahren Hobby Wohnwagen 495 UFE Prestige, 4 Jahren Hobby Van GFSC, 5 Jahren Hobby Van GESC nun einen Hymer Tramp SL 568

  • Moin Lobi,


    so ganz habe ich Deine Fragestellung nicht verstanden. Du schreibst, Du brauchst keine 230 Volt, und gleichzeitig schließt Du bei Bedarf einen Generator an die Außensteckdose an..., also doch 230 Volt?

    Ein Generator ist so ziemlich die beste Möglichkeit, sich auf einem Stell- oder Campingplatz unbeliebt zu machen.

    Wenn Du mit einem mobilen Solarpanel nur Deinen Bordakku aufladen willst, brauchst Du zusätzlich noch einen Solarregler (gibt es auch als Komplettpaket).

    Wenn Du aber doch mal 230 Volt benötigst, ist eine Powerstation schon eleganter, als so Knatterteil.

    Aber Achtung: Sowohl Generator, als auch Powerstation benötigen ein spezielles Adapterkabel, um aus dem IT-Netz ein TN-Netz zu machen. Anderenfalls hast Du keinen Fehlerstromschutz!

  • Ich meinte damit nur das ich keine 230 Volt Geräte im Wohnmobil betreibe.

    Ich hatte den Generator nur um die Batterie zum laden. So ähnlich stelle ich mir vor könnte es mit einem Solarpanel auch gehen. Bräuchte ja nicht über die 230Volt Steckdose zu laufen. Wie könnte ich es sonst machen. Den Generator habe ich nur am Baggersee beim Angeln benutzt, wenn keine anderen Angler da waren. Auf Campingplätzen immer Strom gekauft.

  • Hallo Lobi,

    so was läuft bei uns.

    Wir haben ein Faltpanel (angegeben mit 200W, aber nie mehr als 120W gesehen :| ). Das wird an einen Solarregler für 12V angeschlossen - hier hast Du die Wahl zwischen MPPT-Regler (ist etwas effizienter, aber auch teurer) und einer PWM-Ausführung. (Ich hatte noch einen PWM in der Krabbelkiste...)

    Der Ausgang des Reglers speist in die (Aufbau-)Batterie ein. Dafür habe ich einen Stecker für Zigarettenanzünder genommen und eine zugehörige Buchse dazu eingebaut neben der Aufbautür. Bei uns ist dort auch noch ein USB-Anschluß integriert. Allgemein bitte auf ausreichende Kabelquerschnitte und eine passende Absicherung achten.

    Wir haben zwar auch ein kleines Panel auf dem Dach. Aber manchmal steht man mit verschattetem Dach oder verbraucht halt mehr als das Dachpanel leistet.

    Dann kommt das Faltpanel zum Einsatz. Hat bei uns schon öfters für 'landstromfreie' Tage gesorgt. 8)

    Gruß,

    Horst

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!