CUBEcamp

Feiertag?
  • Angelika und ich waren der Meinung, dass trotz des Lattenrostes die Betten etwas bequemer sein könnten.


    Wir haben daher auf Empfehlung von Michael das System von CubeCamp eingebaut.


    Ich habe die Teller-Elemente einfach auf den Lattenrost gelegt.
    Der Einbau ist unproblematisch (wenn auch Daumen-strapazierend), mit ein bisschen Rumprobieren passen (beim V65GE) die Elemente so perfekt, dass diese nicht gesondert per Verschraubung oder mit Kabelbindern gesichert werden müssen.
    Auch muss nichts abgeschnitten werden oder so.


    Das mag aber von Hobby-Modell zu Hobby-Modell unterschiedlich sein.
    Was wir nicht erwartet hatten: Obwohl von CubeCamp eine Aufbauhöhe von ca. 3,5 cm angegeben werden, hat sich die tatsächliche Aufbauhöhe der Matratzen nicht großartig geändert.


    Das kann man gut an dem Mittelstück sehen, unter dem das Cubesystem nicht installiert ist und das nicht wirklich viel tiefer liegt.
    Die Matratzen sind übrigens noch die serienmäßigen.


    Nach zwei verlängerten Wochenenden zum Testen können wir sagen: der Schlafkomfort hat sich wirklich verbessert, wir schlafen jetzt fast so gut wie zuhause.









    Gruß Thomas & Angelika
    Optima ONTOUR Edition V65 GE (Bj 05/2022) aka "Schneckchen"


    CITROËN Jumper 2,2 l Euro 6d-FINAL, 2.179 ccm,103 kW/140 PS; Klima Dometic FreshJet 2200; Radio/Navi Pioneer AVIC-Z1000DAB+;Ladebooster SCHAUDT WA 121525; Büttner MT-SM Power Line Solar 210W mit Fernanzeige LCDIII; Victron MultiPlus C 12/1600/70-16 Wechselrichter/Lader; LiFePo BullTron Polar 165Ah

  • Hallo, Angelika und Thomas,
    man kann auf den Bilder leider nur schlecht erkennen, ob die "Teller" tatsächlich hochstehen. Das müssen sie aber doch eigentlich, oder? Sonst hätte das ganze System ja überhaupt keinen Effekt. Der Sinn ist doch, dass die Matratzen nicht auf dem Lattenrost aufliegen, sondern auf den gefederten Tellern. Wenn die Matratzen aber kein bisschen höher stehen als vorher, dann würde das bedeuten, dass diese die Teller komplett plattdrücken. Wo soll dann der bessere Liegekomfort herkommen?


    Wir haben ein ähnliches System von Froli - und da stehen die Matratzen deutlich höher. Und werden dann auch entsprechend abgefedert.
    Gruß
    Steuermann

  • Hallo Steuermann,


    ich habe eben noch ein paar weitere Bilder gemacht, damit man sieht, wie die Matratzen durch die Platten hoch gehalten werden.


    Das CUBEcamp ist mit 3,2 cm etwas niedriger als das Froli-System und pro Bett auch etwa 1kg leichter (alle Angaben lt jeweiliger Homepage).


    Die Teller werden durch die Matratze nicht (oder nur wenig) zusammengedrückt, wie man auch auf den Bildern sieht.


    Dadurch, dass wir die Lattenroste unter dem CUBEcamp gelassen haben, addieren sich Federwirkung des Lattenrostes und von CUBEcamp.
    Für uns jedenfalls ist es ist es um einiges bequemer als nur mit Lattenrost.






    Gruß Thomas & Angelika
    Optima ONTOUR Edition V65 GE (Bj 05/2022) aka "Schneckchen"


    CITROËN Jumper 2,2 l Euro 6d-FINAL, 2.179 ccm,103 kW/140 PS; Klima Dometic FreshJet 2200; Radio/Navi Pioneer AVIC-Z1000DAB+;Ladebooster SCHAUDT WA 121525; Büttner MT-SM Power Line Solar 210W mit Fernanzeige LCDIII; Victron MultiPlus C 12/1600/70-16 Wechselrichter/Lader; LiFePo BullTron Polar 165Ah

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!