Thule Omni Step V15 Reperatur / Optimierung

Feiertag?
  • Hallo liebe WoMo Freunde,


    ich besitze ein neues WoMo seit April 2016 mit der Thule Single Step V15. Zweimal wurde die Achse beim Händler getauscht, einmal schickte er mir eine neue Motorachse zum Selbsttausch zu und nach weiteren 2 Monaten war auch diese Motorachse hin. Darauf hin wurde mir Mitgeteilt, das Thule den Antriebsmotor überarbeitet hätte und er nun in einer Übersetzung arbeitet. Also diesen eingebaut und erstmal gefreut. 3 Monate Freude hatte ich, dann zeriss es die Achse wieder, diesmal in Spanien. Ich habe mir jetzt auf eigene Kosten drei Achsen auf Reserve ins WoMo gelegt, da die Treppe immer dann kaputt geht, wenn man es nicht gebrauchen kann. Ich selber halte die Treppe für einen Konstruktionsfehler, da sie viel zu schnell hinein und heraus fährt und an den Endpunkten schön hart gegen fährt, so das das Gussteil immer schön harte Schläge abbekommt, was sicher nicht gesund ist. Nach der 5. Achse innerhalb eines knappen Jahres habe ich mich heute mit einem Freund der Sache angenommen und ich finde wir haben die Sache ganz effektiv gelöst. Ein Einbau eines Lastwiderstandes von 2 Ohm vor dem Motor ist die Lösung so wie es jetzt läuft.


    Beste Grüße
    Pablo


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    hobby-wohnmobilforum.de/attachment/7858/

  • Hallo Pablo,


    erstmal ein herzliches willkommen im Hobby-Forum ;) es ist üblich das man sich hier ein wenig Vorstellt wir wollen nicht alles Wissen aber ein wenig schon. :whistle:
    Ich habe mir letztes Jahr auch so eine Trittstufe eingebaut bis jetzt ohne Probleme, habe da aber einen Kondensator eingebaut der im Lieferumfang mit dabei und auf dem Schaltplan auch eingezeichnet war, vielleicht fehlte der ja bei dir (oder ist defekt ), was ich mir aber nicht vorstellen kann weil deine Stufe ja Original eingebaut war.


    Schöne grüsse aus dem Sauerland


    Silvia und Hartmut

  • Hallo Pablo..
    Habe auch so eine Trittstufe die hart am Endanschlag anschlägt wenn mann sie aus- oder einfährt.
    Super Sache.
    Auch der Hinweis mit dem Kondensator ist prima... Werde gleich mal schauen ob sowas bei mir überhaupt eingebaut ist.
    Gott sei Dank ist meine Motorwelle noch nicht gebrochen...


    Aber wir wollen es nicht beschreien...


    Gruss
    Michael und Sigrid aus Spanien..

  • Hallo,


    ein Kondensator sorgt nicht dafür, was ich vor hatte. Nämlich die die Spannung etwas zu reduzieren, damit die olle Treppe nicht so wahnsinnig schnell hin und her fährt. 2 Ohm sind gut. 1,5 Ohm event. besser, da die Aufbaubatterie im Moment voll ist und wenn die mal durch Entladung etwas in die Knie geht die Treppe dann doch vielleicht zu langsam läuft. Das wird nochmals getestet. Der Widerstand ist unterwegs. Eigentlich gefällt es mir so aber ganz gut.




  • So, meine persönliche Erfahrung hat gezeigt, das der 2 Ohm Lastwiderstand nach einigen Touren sich als optimal erwiesen hat. Mit dem fliegt nix mehr auseinander ber der Omni Step :)

  • Hallo,


    ich habe bei mir auch einen Lastwiderstand eingebaut, da bei meiner V10 das Kunststoffgetriebe die Schwachstelle war. Ich habe mir für unter 50 Euro im Internet den Stellmotor für die Leuchtweitenregulierung von Bosch bestellt. Dieser hat genau die gleiche Teilenummer wie der ursprüngliche Motor aus der V10. Die neueren Stellmotoren für die Thule V15 Trittstufe haben Metallzahnräder. Einen Lastwiderstand (1 Ohm) habe ich auch eingebaut. Die Stufe fährt zwar minimal langsamer heraus, knallt aber noch hart abn den Endanschlag. Beim genaueren Betrachten der Stufe ist mir dann aufgefallen, dass der Anschlagspuffer auf der linken Seite ganz fehlt und dass der auf der rechten Seite zwar noch da, aber von der Rückseite defekt ist.


    Beim Ausfahren knallt bei meiner Trittstufe also Metall gegen Metall. Das dies zu harten Schlägen führt, ist ja klar und das ist auch das metallische Knallen, das ich trotz Lastwiderstand immer noch höre. Ich habe mir jetzt die Schockabsorber für die V15 als Ersatzteil bestellt und hoffe, dass diese dann auch an die V10 passen.


    Ich könnte mir vorstellen, dass das bei mir kein Einzellfall ist, daher mein Hinweis, dass man auch mal nach den Anschlagspuffern schauen sollte.


    Gruß Reinhard

    Unterwegs mit Hobby Premium Drive 65 GF
    130 PS, automatisiertes Schaltgetriebe, AHK, Markise, Klima, Solar,

  • Hallo,


    ich habe die Schockabsorber für die Thule V15 bekommen und sie passen auch an die V10. Die Montage ist kein Problem. Die Kunststoffteile werden einach nur aufgesteckt.


    Gruß Reinhard

    Unterwegs mit Hobby Premium Drive 65 GF
    130 PS, automatisiertes Schaltgetriebe, AHK, Markise, Klima, Solar,

  • Hallo, hatte mit meiner Trittstufe auch das Problem, dass die Kunststoffzahnräder im Übersetzungsgetriebe des Bosch-Motors gebrochen sind. Thule hat zwischenzeitlich den Motor verbessert und alle Teile aus Kunststoff ( Zahnräder und Zentralwelle) durch Stahl ersetzt. Den Vergleich beider Varianten insb. die beiden Bosch-Teile-Nrn zeigt das Bild: links alter Motor, rechts neuer Motor. Der Motor kann bei Thule für viel Geld....oder über ebay - unter Angabe der Bosch-Nr. 0 390 201 950 - günstiger erworben werden. In Verbindung mit dem neuen Motor ist auch eine neue Zentralwelle mit Vielzahn-Profil einzubauen ( alte Welle hatte ein 4-kant-Profil). Diese Welle mit dem Motor mit bestellen oder einzeln bei Thule erwerben.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!