Hilfe zu Maxxfan

Feiertag?
  • Moin zusammen,


    ich würde mal Hilfe zum Maxxfan benötigen, den ich heute eingebaut habe. Angeschlossen habe ich diesen am 12V Kabel, welches zusammen mit einem 230V Kabel in der Dose für die Vorbereitung der Klimaanlage liegt. Nach erfolgter Verbindung ertönt immer nur ein ca. 35 Sek. andauernder Piepton, ähnlich dem eines Rauch-/Gaswarnmelders. Der Maxxfan lässt sich weder über die Bedienung am Gerät noch über die FB einschalten. Die Haube war, wie in der Bedienunsanleitung angegeben, zuvor geöffnet. Eigentlich hätte sich der Fan initialisieren sollen und die Haube schliessen sollen. Hat vielleicht jemand eine Idee hierzu?


    Viele Grüsse von der Ostsee
    Hartmut

  • Hallo Hartmut,
    ich denke das meiste wirst du ja schon probiert haben.
    Wenn du auf Auto stellst, leuchtet die orange Lampe ?
    Würde ja erst einmal anzeigen, das Strom ankommt.
    Hast du mal das ad mechanisch gedreht ?

  • Hi,
    also wenn du an der Zuleitung vom MaxxFan 12 V messen kannst müsste der beim einschalten ganz normal auffahren und anfangen zu lüften.
    Wenn der nur piept ist wohl die Steuerung defekt.
    Ich habe meinen MaxxFan vor der Montage erstmal zu Hause mit nem Netzteil ausprobiert und noch etwas getunt 😉


    Grüße


    Dennis

  • Danke für die Tipps! Die 12V Verbindung ist korrekt hergestellt, die Haube zuvor mechanisch geöffnet, wie in der Bedienungsanleitung angegeben. Während des 35 Sekunden andauernden Pieptones und auch danach ist kein Zugriff, weder manuell an den Tasten des Lüfters selber, noch über FB möglich. Also noch nicht einmal ein-/ausschalten.

  • Moin, habe den Maxfan auch diese Woche eingebaut. In der Dose für die Klimaanlage liegen noch keine 12 Volt an.
    Unter dem Beifahrersitz kommt das Kabel an, aber es ist noch nicht angeschlossen.
    Gruß Volker

  • Zitat von "Volle post=99229 userid=4967"

    Unter dem Beifahrersitz kommt das Kabel an, aber es ist noch nicht angeschlossen.




    Hallo Volker,
    dieses 2-polige Kabel liegt als Vorbereitung für die Klimaanlagensteuerung im WoMo und endet beim Toptron EBL unter dem Beifahrersitz. Such mal nach einem Adernpaar schwarz/weiß 2x0,75mm2. Ich habe mir die Leitung an 12V angeschlossen für meinen Titan-Lüfter im hinteren Mini-Heki im Schlafbereich. Du benötigst nur die 2 Kabelschuhe, die Du aufcrimpst; am Toptron gibt es einen freien Steckplatz für 12V-Dauerplus.
    Ich weis aber nicht, ober der Kabelquerschnitt ausreichend für die Last vom MaxxFan ist.

    Freundliche Grüße aus dem Bergischen Land


    Marcus


    Hobby Optima Ontour Edition V65GE 2020 Citroen Jumper 140 PS; 2x150Ah Supervolt-LiFePO4 ; Büttner-Batteriecomputer m. 200A-Shunt; Büttner-50A-Ladebooster; Büttner-1500W-Wechselrichter; 2x125 Wp-Solar & MMPT; DuoControl CS; Dometic CAM200 NAV; 8"-ZLF Goldschmitt HA; ZENEC Z-E3766

  • Zitat von "Bowtie post=99232 userid=6408"

    Bei mir lagen beim Kabel in der Dose 12V an. Der Kabelquerschnitt entspricht dem Kabel des Maxxfan.


    Das heißt, dass der MaxxFan bei Dir mit den 2x0,75mm2 klarkommt und keine Kabel/Sicherungen abrauchen? Die Info ist schonmal interessant, falls ich später auch noch auf einen MaxxFan umrüste.
    Hobby bekommt es irgendwie nicht hin, die Fahrzeuge identisch zu montieren. Jedes WoMo ist wieder irgendwie anders....

    Freundliche Grüße aus dem Bergischen Land


    Marcus


    Hobby Optima Ontour Edition V65GE 2020 Citroen Jumper 140 PS; 2x150Ah Supervolt-LiFePO4 ; Büttner-Batteriecomputer m. 200A-Shunt; Büttner-50A-Ladebooster; Büttner-1500W-Wechselrichter; 2x125 Wp-Solar & MMPT; DuoControl CS; Dometic CAM200 NAV; 8"-ZLF Goldschmitt HA; ZENEC Z-E3766

  • Problem gelöst! Hatte zunächst nur mit dem Spannungsprüfer kontrolliert ob Spannung anlag und bin natürlich von 12V ausgegangen. Das Nachmessen mit dem Multimeter (zwei verschiedene) ergab dann 9,87V- warum auch immer! Also andere Stromquelle gesucht und den Maxxfan dort angeschlossen- funktioniert einwandfrei!
    Der Einbau des Maxxfan an sich war easy going, ich brauchte am Heki auf dem Dach nur an zwei Seiten zwischen GfK Dach und Rahmen mit Cutter und Spachtel längs gehen, daraufhin liess es sich bereits abheben. Am Dach selber blieben dann nur wenige Reste des Klebers übrig, die sich leicht mit dem Spachtel entfernen liessen. Im Nachhinein, auch vor dem Hintergrund der diversen Einbaubeschreibungen auf Youtube, bin ich schon ein wenig erstaunt, dass das Heki tatsächlich dicht war. Das unbehandelte Holz des werksseitig eingesetzten Rahmen habe ich mit Panzerband überklebt. Der Rahmen des Maxxfan passte dann ganz genau in den Dachausschnitt. Diesen hatte ich mit grosszügig Dekasil eingesetzt, ringsherum unter erheblichem Kraftaufwand festgedrückt und die ausquellende Klebemasse sauber entfernt. Eigentlich wollte ich es dabei belassen, habe dann aber doch nach Einbauanleitung verschraubt. Allerdings nur die Ecken und jeweils eine Schraube seitlich. Die Schrauben habe ich mit Dekasil eingesetzt und dann nochmals die Köpfe versiegelt. Durch den Andruck der Schrauben trat nochmals seitlich Kleber aus den ich wiederum entfernt habe, aber das Ganze ist nun dicht. Wenn die Suche nach dem richtigen Anschluss nicht gewesen wäre, hätte die ganze Aktion ca. 3- 3,5 Stunden in Anspruch genommen.

  • Moin,
    ist ja schon komisch wo diese 9,87V herkommen... Na egal Hauptsache es funktioniert jetzt 👍🏻
    Ich habe bei unseren Optima HFL einfach die Spannungsversorgung bei der 12 V Steckdose vom TV abgegriffen. Ist bei diesem Modell der kürzeste Weg vom mittleren Heki aus.
    Ich hab den Rahmen vom MaxxFan wie in mehreren Youtube Videos beschrieben einfach mit Dekasyl MS-5 verklebt. So braucht man garkeine Schrauben benutzen.
    Benutzt du das alte Rollo vom Heki oder hast du dieses Komische Rollo von MaxxFan dazugekauft?
    Ich habe das alte Rollo angepasst weil das von MaxxFan echt schlecht verarbeitet ist und kaum abdunkelt.
    Grüße
    Dennis

  • Den Maxxfan zu verkleben anstatt zu verschrauben, ist meiner Meinung, auf ein GFK Dach die bessere Wahl.
    Wir haben vor kurzem bei einem Caravan den Maxxfan gegen eine Klimaanlage getauscht, der Maxxfan war mit Schrauben befestigt.
    Bei der Demontage zeigte sich, dass alle Schraubenlöcher sternförmige Rissbildungen hatten, mehrere gingen sogar bis zum Dachausschnitt.
    Der Lüfter wurde vor zwei Jahren bei seinem Händler eingebaut, wahrscheinlich wurden die Schraubenlöcher nicht vorgebohrt.
    Dekasyl MS-5 wäre mir aber schon viel zu viel des Guten, vielleicht soll der Maxxfan ja doch mal wieder runter.


    LG Teo

  • Bei uns habe ich das Original Plissee verbaut, passte alles eins zu eins. lediglich über die Verstellschraube des Maxxfan geht es nicht drüber, aber der schmale Spalt stört uns nicht, da wir eh nie gänzlich verdunkeln. Sollte dies stören kann man den schwarzen Knebel einfach abschrauben und in der Besteckschublade deponieren.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!