Ausfall Assistenzsysteme

Feiertag?
  • Hallo zusammen!


    Bei unserem 2022er T75HGE kommt es während der Fahrt des öfteren mal vor, dass er mitten drin den gesamten Reifendruck verliert (also nur die Vebindung zu den Sensoren). Ein neuen RDKS Steuergerät wurde von Fiat schon nach zwei Monaten eingebaut. Jedoch hat sich nix geändert.
    Zudem habe ich das Problem, dass bei Regen der Bremsassistent und der Spurhalteassistent ausfallen. Ich denke, dass die Kamera das nicht packt. Das Problem ist bei Fiat wohl bekannt, aber die haben keine Lösung.
    Bin ich der einzige, der das Problem hat?


    Vielen Dank und schönen Abend euch noch!


    Gruß Lars

  • Moin Lars,
    Zu den Assistenzsystemen kann ich nix beitragen, aber vielleicht zum RDKS.
    Ich hatte auch lange Zeit trouble mit ausgefallene RDKS.
    Seit 2 Jahren fahre ich reduzierten Reifendruck (4,2/4,6bar). Seit dem kommt zwar selten während der Fahrt mal für wenige Minuten ne Fehlermeldung, die löscht sich aber immer wieder selber.


    Ein Servicemeister von Citroën (der Jumper hat das selbe System wie Ducato) hat mir gesteckt, dass die RDKS Sensoren Probleme mit zu hohen Drücken (=5,5bar) haben.....


    Das Empfangsgerät ist bei dir bestimmt schon versetzt worden? Der Wassertank schirmt da was ab, es gibt ne Anweisung von Citroën (und dann wohl auch von Fiat) dass beim Aufbau von womos das RDKS-Empfangsgerät zu versetzen ist.


    Good luck!


    LG Rainer

    Anke & Rainer
    1.Womo: 08/2019er Optima Ontour Edition V65GE, aka FREYA.
    Modifiziert: Fast alles 🙃.
    Do more of what you really love!

  • Hallo Reiner!


    Ob das Steuergerät bzw der Empfänger versetzt worden ist, weiß ich nicht. Aber ich gehe eigentlich mal davon aus, dass wenn Hobby ein relativ neues Auto baut, dass die das berücksichtigen.
    Bei mir kommt die Meldung auch immer nur kurz und verschwindet dann auch wieder.
    Mein Fiat Mechaniker des Vertrauens meinte, dass es ein allgemeines Ducato Problem ist (also nicht nur WoMos).
    Also mal gucken, ob sich noch jemand meldet, der das Problem auch hat.


    Danke


    Gruß Lars

  • Moin, das Reifendruckkontrollsystem ist gesetzlich vorgeschrieben, da können Hobby und die Hersteller des Triebkopfes noch soviel beanstanden. Alles Blödsinn mit
    Wassertank und Hobby-Aufbau was zu Störungen führt.
    Auch den Reifendruck zu manipulieren ist keine Lösung.
    Austausch der Sensoren und alles passt. Dafür ist der Händler zuständig und verpflichtet.

    Gruß aus dem echten Norden
    Jürgen


    "Molly" ist ein Optima Ontour Edition V65 GE Mod.2022, 121 kW, Tempomat, Ahk, Thitronik-Alarmanlage

  • Zitat von "Larsemann post=100270 userid=7989"

    .... Ob das Steuergerät bzw der Empfänger versetzt worden ist, weiß ich nicht. Aber ich gehe eigentlich mal davon aus, dass wenn Hobby ein relativ neues Auto baut, dass die das berücksichtigen.....


    Hallo Lars,
    wie der versetzte Empfänger platziert ist, sieht man in diesem Beitrag: https://www.hobby-wohnmobilfor…ungen.html?start=15#74685
    Einfach mal unter das Fahrzeug kriechen und gucken. Wäre ja echt schwach, wenn diese Uralt-Problem bei Hobby immer noch Thema ist....

    (Habe gerade mal in die Suchanfrage "RDKS" über alle Beitraäge gesucht, und dabei auch viele Beitrage von meiner Seite Revue passieren lassen.)
    Nach Versetzen der Empfängerbox und Ausstausch eines defekten Radsensors habe ich seit ca. 25.000 km keinerlei RDKS-Probleme mehr. Die Reifendruck-Warnwerte sind, wie bei Rainer, runterprogramiert: VA 4,0 HA 4,5 bar. Das rundet den Fahrkomfort in Kombination mit der Zusatzluftfeder ab.


    Ansonsten: Mein Beileid zu Deinen restlichen Assistenzsystemen, die rummzicken. Liest sich ja nicht so toll......

    Freundliche Grüße aus dem Bergischen Land


    Marcus


    Hobby Optima Ontour Edition V65GE 2020 Citroen Jumper 140 PS; 2x150Ah Supervolt-LiFePO4 ; Büttner-Batteriecomputer m. 200A-Shunt; Büttner-50A-Ladebooster; Büttner-1500W-Wechselrichter; 2x125 Wp-Solar & MMPT; DuoControl CS; Dometic CAM200 NAV; 8"-ZLF Goldschmitt HA; ZENEC Z-E3766

  • Dann muss ich im September nochmal unters WoMo und mal nachgucken, wo das Steuergerät verbaut ist.
    Habe den heute wieder in die Halle gebracht. Aber im September gehts zur 1. Dichtigkeitsprüfung, dann gucke ich mal nach.


    Zu dem Bremsassistent etc habe ich auch was raus bekommen. Es ist anscheinend "normal" dass das System gelegentlich ausfällt. zum einen verträgt die Kamera wohl keine tief stehende Sonne. Zur anderen ist das Gehäuse der Kamera ja nicht "dicht" abgeschlossen. Deshalb sammelt sich (gerade nachdem man drin geschlafen hat) Kondenswasser/ Feuchtigkeit im Sichtbereich der Kamera. Damit kann sie auch nicht gut umgehen und die Software schaltet dann aus Sicherheitsgründen aus.


    Eine passende und zufriedenstellende Lösung gibt dafür wohl nicht. Ist auch ein bekanntes Problem, welches oft bei den Kastenwagen auftritt.
    Also muss man es wohl einfach akzeptieren.


    Gruß Lars

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!