Feiertag?
  • Moin zusammen,
    wir wollen den September auf dem Balkan, in Montenegro, aber hauptsächlich in Albanien verbringen, viel wandern und Land und Leute kennenlernen.
    Hat jemand von Euch eigene Erfahrungen mit diesem Bereich des Balkan? Worauf muss ich mit einem normalen Wohnmobil achten?


    Vielen Dank für die Informationen
    Stefan

    Hobby on Tour Edition v65GQ mit 140 PS, Modell 2021, 2 x 100W Solar

  • Hallo Stefan,
    ich befürchte und bin mir sicher, dass du auf deine Fragen keine Antwort erhältst. Mir ging es mir der Slowakai und Rumänien schon zweimal so. Hättest du was über Spanien oder Frankreich wissen wollen, wärst du mit dem Lesen nicht hinterher gekommen. Mach Albanien, wir werden es auch anfahren. Unsere Erfahrungen in Rumänien waren nur positiv. Und wenn du zurück bist, würde ich mich über eine ehrliche Einschätzung sehr freuen.

  • Hallo Micha,
    das hatte ich schon befürchtet, wobei mit Slowenien hätte ich Dir helfen können.
    Wir sind ca Mitte Oktober wieder da, dann melde ich mich.
    Vielen Dank und herzliche Grüße
    Stefan

    Hobby on Tour Edition v65GQ mit 140 PS, Modell 2021, 2 x 100W Solar

  • Hallo,
    Ich bin ebenfalls bei den ersten Sondierungen für eine Tour im nächsten Jahr bis nach Griechenland.
    Erste Youtubes von Griechenland Reisenden hab ich mir angeschaut, wobei ich mich zunächst nur auf die Routen und mögliche Übernachtungsplätze konzentriert habe.
    Somit wäre ich also auch für Erfahrungen nach deiner Reise interessiert.

    Gruß Waltraud & Manfred
    Seit März 2021 Hobby Optima Ontour Edition V65 GE

  • So, wir sind unterwegs!
    Den ersten Stopp haben wir im Altmühltal in unserem Lieblingsgasthof eingelegt. Dann gib es weiter ca 500 km bis nach Kranj. Sehr zu empfehlen für einen Zwischenstopp. Von dort ging es nach Nova Mesto in Slowenien, um vor Kroatien nochmal „preiswert“ zu Tanken. Von dort ging es in einem langen Ritt nach Split zum Stellplatz an der Stadthalle. Nicht schön, aber sehr zentral und umsonst. Der Stadtbummel mit Essen und anschließendem Wein bei Musik aus unserer Zeit (Simon and Garfunkel) vor dem Hotel Luxor in der Altstadt gehören dazu.
    Morgen geht es weiter nach Bosnien / Herzegowina.
    Liebe Grüße
    Stefan

    Hobby on Tour Edition v65GQ mit 140 PS, Modell 2021, 2 x 100W Solar

  • Fahrt ihr eigentliche Mautfrei?
    Ein streckenprofil auf Google Maps Ware interessant.
    Ich bin schon gespannt, wenn nichts dazwischen kommt geht es für und ende März los.
    Ich warte auf weitere Berichte

    Grüße aus dem Rheingau-Taunus-Kreis oder von unterwegs im Hobby
    Optima Ontour A60 gf.

  • Hallo Rene,


    wir fahren auf der Autobahn mit Maut, von Nova Mosta in Slowenien nach Split 32€ 🤮
    aber per Landstraße würden unsere geplanten 2 Monate eng werden. Wir haben das vor 6 Jahren mit dem Pkw gemacht, toll kurvig, aber mit dem Womo zu langsam.
    Screenshots von der bisherigen Strecke füge ich an. Die nächsten Tage sind wir in Bosnien, und damit im off, eine Telefonkarte wollen wir erst in Montenegro kaufen.


    Viele Grüße aus dem 28 Grad warm Süden
    Stefan

  • In Bosnien/Herzegovina können wir nur dringend den Ort Zavala empfehlen. Die Anfahrt ist mit unserem Womo etwas schwierig, weil die Strecke nur einspurig mit Ausweichbuchten und bis zu 15 % Steigung ist. Das Ziel ist aber absolut Spitze!!! Wir stehen neben einer Gaststätte und haben eben allerfeinst gegessen für 29€ zu zweit bei einem fantastischen Wirt und super Umgebung.
    Sehr zu empfehlen!!
    Viele Grüße
    Stefan

    Hobby on Tour Edition v65GQ mit 140 PS, Modell 2021, 2 x 100W Solar

  • Hallo zusammen,
    wir haben mittlerweile viel in Albanien gesehen und finden das Land ganz faszinierend. Besonders die Menschen, sie sind alle ausnehmend freundlichen, höflich und extrem hilfsbereit.
    Als Highlights waren wir in Theth, an den Lagunen von Lezhe, dem Ohridsee und nun in Berat.
    Der Straßenverkehr erfordert die ganze Aufmerksamkeit, Verkehrsregeln gibt es zwar, aber sie gelten nicht 😬. Dafür ist der Straßenzustand häufig schlecht, es gibt riesige Schlaglöcher und auf den Dehnungsfugen der Brücken fehlen gelegentlich die Abdeckungen, dafür gibt es in den Städten Gegenverkehr von Fahrrädern, Rollstühlen und Eseln. Es ist aber trotzdem völlig entspannt.
    Um an richtig schöne einsame Plätze zu kommen, muss man abenteuerliche Schotterpisten bewerkstelligen, die in der Breite und Höhe für unsere WoMos nur ausreichend sind, wenn das Fahrzeug zu Hause poliert wird.
    Zahlen mit Kredit- oder EC-Karte ist kaum möglich, das Ziehen von Geld am Automaten mit 8-9% Gebühren teuer.


    Bisher ist die Reise aber sehr entspannt und entschleunigend. Von Shkodra nach Theth haben wir z.B. wegen der Serpentinen, der Steigung (zum Teil im ersten Gang durch die Serpentinen) und des Gegenverkehrs auf einspurigen Straßen für ca 60 km ca 3 Std gebraucht. Da hilft weder Eile noch Hektik.


    Man sollte unbedingt in dieses Land fahren, solange es noch so ursprünglich ist und die Menschen so freundlichen.


    Herzliche Grüße
    Stefan

    Hobby on Tour Edition v65GQ mit 140 PS, Modell 2021, 2 x 100W Solar

  • Moin Stefan,
    dass hört sich sehr positiv an und sieht gut aus 👍.
    Ich wünsche dir weiterhin eine schöne Reise und hoffe auf mehr Bilder und weitere Eindrücke von dir 😊.


    Gruß Dirk

    Gruß Dirk


    Planlos geht der Plan los 🫣😘
    DIGGA=Optima Ontour Edition V65GE 2021, 165 🐎, AHK, Solar 240W, 2x 100A Lithium, Ladebooster 1212-30A, Ectiv 20 SI Wechselrichter, Zentralverriegelung an der Aufbautür, Alarmanlage, Regal in der Heckgarage, Hohlraumversiegelung, Unterbodenschutz mit MS, usw.


    ⬇️SIEHE UMBAUTEN⬇️


  • Moin zusammen,
    mittlerweile sind wir im Süden von Albanien angekommen.
    Ganz Albanien hat ein Problem mit der nicht funktionierenden Müllabfuhr. Je weiter man in den Süden kommt, wird es jedoch besser. Überall stehen offene Müllcontainer an den Straßen, die auch gelegentlich geleert werden. Es gibt aber leider etliche WoMo-Fahre, die ihren Müll neben überquellende Container schmeißen, obwohl 100 Meter weiter ein leerer steht oder die die traumhafte Natur mit einer Freilufttoilette verwechseln.


    Aber die Albaner sind überall freundlich und extrem hilfsbereit. So ist es uns zB passiert, dass wir von einem wildfremden Mann ohne darum zu bitten mitgenommen wurden in Richtung eines Flussufers weil wir nur nach dem Weg gefragt haben.
    Die einzigen, die gelegentlich schlechte Laune verbreiten, sind muffelige oder schlecht gelaunte Deutsche.
    Die Stellplatz sind meist sauber und die Betreiber hilfsbereit. Wir stehen aber häufig frei. Das wird auch akzeptiert oder sogar von Gaststätten kostenlos angeboten.
    Jetzt noch ein paar Eindrücke:


    Viel Spaß und besucht dieses tolle Land, solange es noch nicht verdorben ist.


    Viele Grüße
    Stefan

    Hobby on Tour Edition v65GQ mit 140 PS, Modell 2021, 2 x 100W Solar

  • Moin zusammen,
    wir sind wieder zurück. Es war alles wunderschön und unsere Erwartungen wurden übertroffen!
    Es gab nur eine sehr unschöne Sache. Das war die Fährverbindung von Igoumenitsa nach Ancona. Wir sind mit Minoan /Grimaldi gefahren. Wir hatten wegen der Länge der Fahrt eine Kabine gebucht. Die Kabine war sehr dreckig, die Dusche verrostet und eines der Handtücher war nicht nur zerrissen, sondern auch gebraucht.
    Auf der Überfahrt gab es eine Sicherheitsübung, es lief völlig chaotisch aber, es gab keine eindeutigen Anweisungen, erst Recht keine Lautsprecherdurchsagen.
    Das ganze machte einen SEHR amateurhaften Eindruck.
    Wir waren froh, als wir unbeschadet wieder an Land waren.
    Abends standen wir in Jesi und haben die schöne Stadt genossen. Der Rückweg durch die Toscana zum Idro See und dann weiter über Meran und Bayern nach Hannover war wieder traumhaft schön.
    Die ganze Tour ist wirklich zu empfehlen.
    Viele Grüße
    Stefan

    Hobby on Tour Edition v65GQ mit 140 PS, Modell 2021, 2 x 100W Solar

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!