Wer hat Tankgasflaschen verbaut und kann Erfahrungen dazu mitteilen ?

Feiertag?
  • Hallo Zusammen,
    in Vorbereitung auf unseren Spanienurlaub im Februar habe ich heute die Gasflaschen in unseren GFSC Van gewuchtet - und das ist wirklich verbaut so um die Ecke zu heben - das geht mächtig auf den Rücken und führte prompt heute zu der Frage nach Alternativen - dabei fielen mir die Tankgasflaschen ins Auge - davon 2 Stück mit Duomatic wäre doch eine gute Lösung.
    Aber bevor ich mich mit dem Thema weiter befasse würde ich gerne eure Meinungen dazu hören - möchte mich nicht verrennen.....
    Lieben Dank !!!

    Wer Rechtschreibefehler findet darf sie behalten :)
    Liebe Grüße aus Leverkusen
    H.Joachim

  • Hallo Joachim,


    ich habe Tankgasflaschen drin und bin damit sehr zufrieden. Bin mittlerweile ca. 15Tkm durch Europa gefahren und habe an den verschiedensten Stellen schon getankt. Immer ohne Probleme und im südlichen Europa deutlich günstiger als hier!
    Obwohl sich die Anschaffung sicherlich nicht für Saisonurlauber rechnet, so möchte ich den Komfort nicht missen und kann dankend auf das Gehampel mit den Tauschflaschen und den verschiedensten Standards verzichten.


    Man kann das ganze mittlerweile als Sets schon bestellen und der Einbau ist je nach Modell an einem Samstag locker erledigt.
    Ich habe dazu auf meinem Kanal ein Video gemacht.


    Über die aktuellen Vorgaben und Empfehlungen (keine gesetzliche Regelung) möchte ich jetzt hier keine Diskussion entfachen, da sicherlich die Meinungen stark auseinander gehen.
    Gerne kannst du Dir aber bei mir das Ganze ansonsten anschauen.

  • Ist ne super Sache, habe ich auch schon überlegt. Die Erfahrungsbericht im Capronforum sind durchweg Positive.
    Ich würde aber die Kombi einmal Tankflasche und die 2te normale Alugasflasche.
    Bedenke aber das du diese Flaschen fest verbauen mußt.
    Und den Tankstutzen wenn der Gaskasten nicht von außen geöffnet werden kann nach draußen gelegt werden muß.

    Grüße aus dem Rheingau-Taunus-Kreis oder von unterwegs im Hobby
    Optima Ontour A60 gf.

  • Hallo zusammen,
    ich bin auch an der Sache dran, da beim letzten Spanien Urlaub das Gasflaschen tauschen bzw. füllen doch recht schwierig war. Das Video von J. Picard über den Einbau ist super, so möchte ich das auch machen allerdings nicht mit Stahltankflaschen sondern mit der Alugas Travelmate. Wie auch J.Picard schreibt gibt es dazu allerdings bisher keine genaue gesetzliche Regelung, deshalb wird in den verschiedenen Foren viel darüber diskutiert. Ich habe jetzt ein Angebot von einem mobilen Caravan Service, der das auch bei mir vor Ort macht, Preis ca. € 1.650,00 für 2 x Alugas TravelMate incl. Dimes Fernanzeige per App und Einbau und Gasprüfung.Ich werde auf der CMT bei Autarker.de vorbeischauen und mich schlau machen und
    hier nochmal die aktuellen Regelungen erfragen - mal sehen wie ich mich dann entscheide.
    VG Hardy

    Elke & Hardy - unterwegs im Hobby Optima T65GE deluxe, 2 x 100aH LifePo4, 2x120 WP Solar, Ladebooster, 1500W Wechselrichter, und vieles mehr ....

  • Hallo Entdeckerfuchs,
    ganz lieben Dank für den Hinweis auf das Video - erste Klasse !!! das gefällt und ist richtig informativ !!
    Ich habe einen Bekannten der bei der GTÜ ist und mich durch den Umbau begleitet - ich werde berichten - erst mal sparen ;) bei mir werden es auch Stahlflaschen :)

    Wer Rechtschreibefehler findet darf sie behalten :)
    Liebe Grüße aus Leverkusen
    H.Joachim

  • Hallo Hardy,
    danke für das Lob!
    Ich habe als Fernanzeige (nicht im Video zu sehen) die Mopeka Bluetooth Adapter genommen und kann somit per App die Füllstände schauen.
    Habe ich aber bisher nicht benötigt, denn die Flaschen haben ja eine Füllstandsanzeige, außerdem habe ich in Spanien immer die Gelegenheit zum nachtanken genutzt, wenn eine Flasche leer wurde und die Duocontrol umgeschaltet hatte.
    Ich habe die Stahlflaschen gewählt, da ich mit meiner 4,4to Zulassung keine Gewichtsprobleme habe, ansonsten hätte ich auch die Alu Variante genommen.


    Hinweis: Die Stahlflaschen haben eine Homologation ECE 67R 01 Zulassung und dadurch keine 10 Jahres Prüffrist!

  • Hallo J.Picard,
    die Mopeka Tankanzeige habe ich schon lange unter meinen Alugas Flaschen, die Anzeige per App ist ziemlich genau. Allerdings musst man die Batterien häufig wechseln. Das ist dann bei Tankgasflaschen zu umständlich. Die Dimes Anzeige für die Travel Mate soll sehr genau anzeigen ist aber mit ca. €270 nicht gerade günstig.
    LG Hardy

    Elke & Hardy - unterwegs im Hobby Optima T65GE deluxe, 2 x 100aH LifePo4, 2x120 WP Solar, Ladebooster, 1500W Wechselrichter, und vieles mehr ....

  • Hallo,
    habe 2 Alugastankflaschen verbauen lassen. Befüllung außerhalb des Gaskastens. Nach Reklamation der Füllstandsanzeige wurden Dimes Anzeigen verbaut. Funktioniert mit der App tadellos und ist auch recht genau.
    Möchte nichts anderes mehr haben. Tanken ist kein Problem mehr. Wenn die 1. leer (nach Umschaltung DUOCONTROL) bei nächster Gelegenheit nachtanken. Bei längeren Aufenthalten halt einmal vom Camping-/Stellplatz fahren. Machen wir ja meist ohnehin schon.

    Gruß Alois
    Optima Ontour Edition V65 GE (2022), Citroen 165 PS, 06/2022, Rahmenfenster, große Dachluke Schlafber., zus. USB Anschl. u. Steckdosen, 2. Batterie, Heckstützen, Außensteckd.12/220V/Sat., Eingangstür mit Fenster, Truma DuoControl, 2 Alu-Tankflaschen 14 kg mit Außenbetankung, „Prick Stop“ Fahrertür, Anhängerkupplung.

  • Moin,
    Habe mir grade 2 x 14kg Tankflaschen (alugas travelmate) gekauft, kamen als verspätetes Weihnachtsgeschenk vor ein paar Tagen an.


    Einbau mache ich (wie auch sonst alles) selber, vermutlich gegen Ende Januar (bei bis zu -8°C machts keinen Spass.....).
    Bestellt hab ich bei Vosken, top schnelle Lieferung und das ganze Set incl. Halterung mit Gegenplatte, 2x Schläuche, HK Flach Anschluss, Adapter, T-Stück kostet knapp 1.100€.
    Der Flaschenauszug fliegt raus, wenn ich dann dessen Verkauf und den meiner beiden Alugas-Flaschen und dagegen rechne, wird mich die deutliche Komfort- und Versorgungssicherheit (bin meist im EU-Ausland unterwegs.....) vermutlich um ca 700€ kosten.


    Und die Ändetung sollte aufgrund der Demontage des Flaschenauszug auch zumindest gewichtsneutral sein


    Wenn Bedarf besteht, kann ich gern Erfahrungen zum Einbau teilen, aber das Video vom Entdeckerfuchs ist schon gut.
    LG Rainer

    Anke & Rainer
    1.Womo: 08/2019er Optima Ontour Edition V65GE, aka FREYA.
    Modifiziert: Fast alles 🙃.
    Do more of what you really love!

  • Guten Morgen zusammen,
    ich denke ebenfalls über eine Umrüstung auf eine Tankflasche nach.


    Allerdings wollte ich einen einfacheren Weg gehen.


    1. Einbau einer Tankflasche, eine Tauschflasche bleibt
    2. Direktbefüllung der Flasche ohne Aussenanschluss
    3. Flaschenauszug behalten, dadurch wäre eine Befüllung der Flasche außerhalb des Fahrzeuges möglich


    Nach Anfrage beim TÜV und einer örtlichen Tankstelle spricht nichts gegen diese Vorgehensweise.


    Was haltet ihr davon?


    Gruss Christian

  • Hallo Christian,
    ich habe zwecks Flexibilität auch nur eine Travelmate eingebaut. Je nach Bedarf nehme ich dann zusätzlich eine Alu oder Stahlflasche mit. Stahlflasche kann man in der Regel immer tauschen! Ich habe nicht unbedingt Lust den Platz wegen der Gasfüllung im Schnee zu verlassen. Tauschflaschen werden an verschiedenen Orten auch von Händlern geliefert, wenn nicht gerade einer in der Nähe ist, oder ich auf einem CP stehe! In Göttingen waren wir mal Weihnachten/Silvester eingeschneit…da haben wir Sammellieferungen organisiert! Wenn die Tankflasche leer ist…gute kalte Stunden!
    Viele Grüße
    Joachim

  • Hallo Christian,
    Zu 1. Kein Problem
    Der Rest schon ein Problem. Die Tankflasche muss fest eingebaut sein.
    Das heisst, ohne Werkzeug darf die Flasche nicht entfernbar sein.
    Aussenanschluss nicht nötig, kannst im Gaskasten verbauen.


    Dein Ansprechpartner beim TÜV hat gar keine Ahnung ;)

  • Moin,


    ich habe die Alugas Tankflaschen vor zwei Wochen auch ins neue WoMo eingebaut.
    Mit dem Hobby waren wir rund drei Jahre mit Tankflaschen unterwegs und waren immer und überall bestens und problemlos versorgt.
    Man muss die Gasversorgung aber schon auf seine persönliche Nutzung abstimmen.
    Wer regelmäßig mehrere Wochen ortsfest steht, für den sind nach wie vor Tauschflaschen die beste Wahl.
    Wir lieben aber das Vagabundenleben, sind selten mehr als einige Tage am gleichen Ort und daher sind wir mit dem Tankflaschen sehr glücklich.
    Man kann regelmäßig (auch an Wochenenden) an der Tanke nachfüllen, muss nichts mehr schleppen und fährt sorgenfrei.


    LG Uli


    P.S. Eine Betankung direkt an der Flasche ist allerdings nicht zugelassen.


  • Hallo zusammen,
    nun habe ich endlich 2 x Alugas Travel Mate Flaschen eingebaut. Bei der Recherche zum Einbau bin ich auf die Befestigung mit Stahlbändern gestoßen, sie sollen nach neuster Verordnung (steht so bei der Gasfachfrau) nicht mehr mit den Inbusschrauben verbunden werden, sondern zur leichten Demontage ohne Werkzeug entnommen werden können. D.h. es gibt jetzt bei der Gasfachfrau Flügelmuttern und bei Vosken Sternkopfschrauben dazu.
    Das hat mich doch sehr verunsichert, da es vorher hieß das die Flaschen nicht ohne Werkzeug entnommen werden dürfen. Ich habe die Fa. Alugas um Aufklärung gebeten und folgende Antwort erhalten:
    Folgende Änderungen betreffend des Einbaus von wiederbefüllbaren Gasflaschen sind vorgesehen.
    Der Behälter muss zukünftig leicht / ohne Werkzeug aus dem Gaskasten entnommen werden können.
    Hierfür ist die Verwendung von Flügelschrauben oder Sternkopfschrauben als Umrüstsatz richtig.


    Dies zur Info an alle die Alugas Travel Mate verbaut haben.
    Viele Grüße
    Hardy

    Elke & Hardy - unterwegs im Hobby Optima T65GE deluxe, 2 x 100aH LifePo4, 2x120 WP Solar, Ladebooster, 1500W Wechselrichter, und vieles mehr ....

  • Hallo Hardy,

    Zitat

    Bei der Recherche zum Einbau bin ich auf die Befestigung mit Stahlbändern gestoßen, sie sollen nach neuster Verordnung (steht so bei der Gasfachfrau) nicht mehr mit den Inbusschrauben verbunden werden, sondern zur leichten Demontage ohne Werkzeug entnommen werden können.


    Das ist ja wirklich interessant. Ich habe bei der Gasfachfrau nichts darüber finden können. Hast Du vielleicht mal einen Link dazu?

  • Hallo Hardy,
    Deutschland und seine Vorschriften ;)
    Gilt das nur für Aluflaschen ??
    Laut TÜV oder auch anderen Einbaufirmen muss ich meine Stahlflaschen
    mit dem Chassis oder wie bei mir mit dem Ausszug verschrauben.......
    Wo ist da noch etwas logisch ???

  • Warum keine feststehende Montage mehr? Um der neuen Definition gerecht zu werden. Sind ja keine Gastanks sondern wieder befüllbare Gasflaschen.
    Ein Tank bedingt den Festeinbau, eine Flasche nicht .....

    LG aus Essen. Lothar
    Lieber tausend Sterne am Himmel als fünf an der Hoteltür

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!