Wechselrichter - allg.

Feiertag?
  • Hallo,
    ich habe folgenden WR drin.

    Der erste ist mir in Spanien kaputt gegangen. Null Signal mehr.( War Garantiezeit)
    Habe mir in Spanien über Amazon den gleichen geholt, weil ja alles andere gepasst hat.
    Dieser hat heute früh seinen Geist in Frankreich aufgegeben.Also nicht lange gehalten.
    Ich gehe davon aus, das jeweils eine oder mehrere Sicherung im Gerät durch sind. Welcher Grund auch immer.
    Allerdings darf ich sie als Kunde nicht ersetzen.... Garantie und Bedienungsanleitung (5 Sicherungen liegen beim WR bei) ;)
    Dies nur als Einleitung.
    Da uns das WOMO-Leben gefällt möchte ich nicht auf einen WR verzichten. Auch jetzt wo wir
    Monate unterwegs sind tut er gute Dienste.
    Meine Konfiguration grob: Beim Einba hat mir Rainer geholfen.
    2 x 100 Lithium - 300W Solar und halt der 1500W Sinus WR
    1 Batterie ist auch nicht in Ordnung (bekomme eine Neue)
    Nun ein paar Fragen:
    Kann ich eine 100 AH und eine größere zusammen betreiben ?
    Würde auch gern einen stärkeren WR benutzen. Welchen könnt ihr empfehlen?
    Ein Bekannter hat mir Fraron empfehohlen, aber die sind sehr, sehr hochpreisig.
    Möchte allerdings jetzt auf etwas vernünftiges umrüsten. Der alte hat zwar gut
    im Test abgeschnitten, aber bei mir ...........


    P.S. Hilfe beim Einbau würde ich gegen Bezahlung gern annehmen ;)

  • Moin Kalle,
    Ich bin seit 2,5 Jahren mit meinem 2kW Ective SI20 WR sehr zufrieden. Kostet um die 350€.
    Bei deinem Amazon-Gerät klagen in den Beurteilungen ja so einige über Geräte-Ausfall.
    Haben wir ja, auch schon vor einiger Zeit mal drüber geredet.
    LG Rainer

    Anke & Rainer
    1.Womo: 08/2019er Optima Ontour Edition V65GE, aka FREYA.
    Modifiziert: Fast alles 🙃.
    Do more of what you really love!

  • Hallo Kalle,


    ich hab auch wie Rainer den Ective SI 20 verbaut und bin mit diesem sehr zufrieden. Läuft alles problemlos seit über drei Jahren.


    Gruß Mario

    1.2008 —6.2018 Wohnwagen 500KMFe De luxe
    6.2018—. T75 HGE Optima De luxe

  • Moin Kalle,


    wir haben seit etwas mehr als 2 Jahren einen 1,8 kW Wechselrichter von Fraron, nutzen ihn intensiv und regelmäßig und bisher ohne jedes Problem.
    Und so teuer sind die Dinger doch nun auch nicht.
    Außerdem würde ich dir dringend davon abraten, unterschiedliche Litium Batterien parallel zu betreiben.


    LG Uli

  • Hallo Uli,
    teuer ist natürlich relativ.
    Der den du hast liegt mom bei 635 Euro und eine Nummer höher bei 785.
    Preiswert ist anders. ;) Aber ich möchte jetzt auch etwas vernüftiges, weil
    es das Letzte Mal sein soll.
    Vll. wird die Batterieleistung ja auch erhöht. Aber auf diese Frage habe ich noch keine
    Antwort, ob das so einfach geht.

  • Hi Kalle,
    Ich habe auch einen Fraron! Besonderheit ist der integrierte FI!!! Wenn es um Sicherheit bei der Gesundheit geht, gebe ich lieber etwas mehr aus! Biste erst einmal tot, ist nicht sicher ob was weitergeht!
    Grüße aus der Mitte Deutschlands!
    Joachim

  • Hallo Joachim,
    okay. Über den Platz muss ich mir eh dann noch Gedanken machen.
    Für unter den Sitz vll. zu groß. Hinter dem Sitz, kann ich mir so gar nicht
    vorstellen. Da ist doch das Lüftungsgitter?
    Vielleicht auch unter den Tisch, an der Aussenwand.

  • Hallo Kalle


    „2 x 100 Lithium - 300W Solar und halt der 1500W Sinus WR
    1 Batterie ist auch nicht in Ordnung (bekomme eine Neue)
    Nun ein paar Fragen:
    Kann ich eine 100 AH und eine größere zusammen betreiben ?“


    1. Wie hast Du festgestellt, dass eine Batterie nicht in Ordnung ist?
    2. Nein, Du solltest immer nur Batterien des gleichen Typ und mit gleicher Kapazität zusammenschalten.



    Gruß
    Olaf

    1985 - VW T2 "Bulli"
    1991 - CI Autohome MK III auf FORD Transit "Free Willy"
    1997 - IVECO TurboDaily Kasten hoch/lang "Le Petit Prince"
    2006 - Hobby 700 FMC auf Ducato 230 / 2,8JTD "Frodo"
    2017 - Hobby Toskana Exclusive 750 H FLC/ 3.0 Multijet "Frodo II"


    Einmal Womo Sapiens immer Womo Sapiens

  • Hallo Olaf,
    das mit der Batterie läuft schon über Wochen.
    Sie lädt halt nicht mehr bis 99-100 % Eine ganze Zeit lang nicht über ca. 84 %
    Momentan, wie lange nicht mehr bei gut 93%. Habe lange mit Renogy geschrieben.
    Nun wird sie ausgetauscht......
    Zu 2. Habe ich befürchtet. Ist nur schade, weil wenn der WR unter dem Sitz verschwindet
    wäre ja auch mehr Platz für eine größer Batterie ;)
    Mal sehen wo der dann hinkommt. Muss ja dann auch auf die Querschnitte der Kabel achten.
    Aber da werde ich mich eh an "unsere" Fachleute wenden.

  • Hi Gemeinde,
    ich hatte mich für den Ective CSI 20 entschieden, Vorteil: 20 A zusätzliche Ladung wenn an Landstrom, genügend Leistungsreserve (gut für die Lebensdauer), passt aber nur längs unter den Fahrersitz, Preis heute um 450€.
    Unter dem Beifahrersitz wohnen zusätzlich der Solar-Laderegler von Victron und die 280Ah LiFePo Eigenbaubatterie. Dafür waren tiefgreifende Umbauten nötig. Läuft aber einwandfrei.
    LG, Richard

    ab März 2022 HOBBY Optima Ontour Edition V65GE (2022)
    bis Ende 2021 KNAUS VAN TI 550 MF Vansation (2021)
    2016-2020 HOBBY Optima DeLuxe Premium T65GE (2017)
    Davor BMW 1200RT und andere

  • Hallo Richard,
    der WR wäre schon gut. Aber gleichzeitig auch ein Problem.
    Wie du schon selbst gesagt hast"tiefgreifende Umbauten nötig".
    Oder soll ich mit dem Teil zu dir kommen ;)

  • Hi Kalle,
    gerne auf Besuch...aber den ganzen Umbau nochmal 😭
    LG, Richard

    ab März 2022 HOBBY Optima Ontour Edition V65GE (2022)
    bis Ende 2021 KNAUS VAN TI 550 MF Vansation (2021)
    2016-2020 HOBBY Optima DeLuxe Premium T65GE (2017)
    Davor BMW 1200RT und andere

  • Moin Kalle, bei mir sitzt der WR unter dem Bett Fahrerseite, da ich dort auch den Sicherungskasten habe. Somit konnte ich sehr einfach alle 230 V Steckdosen im Fahrzeug über den WR versorgen. Musste dann allerdings unter dem Fahrzeug nach vorne, da meine Lithium unter dem Beifahrersitz verbaut ist. Mit dem richtigen Kabeldurchschnitt aber kein Problem.
    Mein WR ist ein 2000/4000 W von Giandel, mit FB.

  • Hallo Christoph,
    Sieht gut aus. Allerdings ist das wohl auch nur etwas für Spezialisten.
    Ich habe meinen WR nur so genutzt, nicht über die vorhandenen Steckdosen.
    Du brauchtest ja bestimmt auch eine Netzvorrangschaltung. Für mich ist das
    So schon zu kompliziert. Und mit Strom sollte man ja nicht spielen 😀
    Muss schon einer machen der Ahnung hat.

  • Hallo Kalle,


    Ich habe mich für das Modell Büttner Powerline 1500 entschieden, ich bin der sehr zufrieden es gab keinerlei Ausfälle und er läuft wunderbar. Ich hatte vorher beim Einbau 2 mal ein Dometic Wechselrichter, diese waren beide bei Lieferung defekt (einmal ging der Wechselrichter nicht, einmal die Fernbedienung). Der Büttner ist vielleicht etwas teurer jedoch ist er sehr hochwertige verarbeitet und äußerst zuverlässig.
    VG Frank

    Hobby Optima Ontour T65 HFL, Citroen Jumper, 140 PS, Truma Combi 6e, Anhängerkupplung, Truma Duo Control, Dometic REF Fan Kit, Votronic Ladebooster 1212-30, 220W Solar, Büttner Powerline 1500, Dometic FreshJet FJX4 1700M, Truma inet-Box/level control

  • Zitat von "Mööf post=98370 userid=5685"

    .... Ich habe mich für das Modell Büttner Powerline 1500 entschieden...



    Hallo Kalle,
    ich habe wie Frank auch den Büttner PowerLine 1500 an Bord. Dieser läuft seit 2 Jahren ohne besondere Auffälligkeiten und beliefert unseren 1500-Wasserkocher und den Fön zuverlässig mit "Saft". Der eingebaute Lüfter arbeitet still und leise; allerdings hört man ein leichtes Brummen der Elektronik. Der Händler hat diesen unter dem Fahrersitz neben der zusätzlichen Aufbau-Batterie eingebaut Die Platzverhältnisse sind knapp. Von der im Gehäuse eingebauten Schuko-Dose geht es mit einem extra-flachen Schuko-Winkelstecker seitlich zum Verteilerkabel an den Sicherungskasten. Die vordere Kunststoffabdeckung der Sitzkonsole lässt sich problemlos schließen. Ursprünglich hatte ich die 230V-Leitung vom Wechselrichter als Single-Dose 1:1 auf die Schuko-Dose unter die Dinette legen lassen und diese von der restlichen 230V-Verteilung des Wohnmobils getrennt; das Bedienpanel als nachvollziehbare logische Einheit direkt daneben. Später habe ich dann selber die Netzvorangschaltung Büttner NU-3600 sowie FI/RCD nachgerüstet, um immer auf allen Dosen Saft zu haben. Der Büttner-Wechselrichter lässt sich zusätzlich zum Bedienpanel auch über einen 12V-Schaltkontakt einschalten. Da ich das große Hobby-TFT -Display mit zusätzlichen Bedientasten verbaut habe, nutze ich nun auf dem Hobby-Display die Taste mit dem "Sonnen"-Symbol um über den entsprechenden, bisher ungenutzten Schaltkontakt auf der Toptron-EBL-Platine den Wechselrichter an- und abzuschalten. Das Bütter-Bedienpanel blieb, wie bisher, am Dinette-Sockel. Wenn man das Wohnmobil verlässt und die Aufbautür schließt, fällt der letzte Blick automatisch auf diese Anzeige. Wenn's grün leuchtet, weiß man, dass der Wechselrichter noch läuft.





    Freundliche Grüße aus dem Bergischen Land


    Marcus


    Hobby Optima Ontour Edition V65GE 2020 Citroen Jumper 140 PS; 2x150Ah Supervolt-LiFePO4 ; Büttner-Batteriecomputer m. 200A-Shunt; Büttner-50A-Ladebooster; Büttner-1500W-Wechselrichter; 2x125 Wp-Solar & MMPT; DuoControl CS; Dometic CAM200 NAV; 8"-ZLF Goldschmitt HA; ZENEC Z-E3766

  • Hallo Marcus,
    danke für den tollen Beitrag. Davon verstehe ich einiges nicht.
    Allerdings auch nicht so schlimm, weil ich auch einges davon
    nicht machen würde. Dafür habe ich zu wenig/keine Ahnung.
    Ich habe am WR einfach eine Drei-Steckleiste gemacht und
    nutze so den WR. An/Aus über die Remote Verbindung.
    So reicht es mir. Saft auf allen Dosen brauche ich für den
    WR nicht. Kaffeemaschine,Toaster stehen in Reichweite und er
    Staubsuger hat ein langes Kabel ;)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!