Supervolt eingebaut Ladegerät schaltet nicht ab

Feiertag?
  • Hallo in die Runde, ich habe gestern entlich meine Supervolt Lifepo4 eingebaut. Das Ladegerät auf bleigel und den Booster auf Lithium. So weit so gut, an Landstrom zum Laden gehängt. Aber das Ladegerät schaltet nicht ab, Stattdessen geht der überladeschutz dea BMS Rein dann sinkt die Spannung geringfügig und das Ladegerät legt wieder los.

    Grüße aus dem Rheingau-Taunus-Kreis oder von unterwegs im Hobby
    Optima Ontour A60 gf.

  • Zitat von "Rene131181 post=101701 userid=7582"

    Hallo in die Runde, ich habe gestern entlich meine Supervolt Lifepo4 eingebaut. Das Ladegerät auf bleigel und den Booster auf Lithium. So weit so gut, an Landstrom zum Laden gehängt. Aber das Ladegerät schaltet nicht ab, Stattdessen geht der überladeschutz dea BMS Rein dann sinkt die Spannung geringfügig und das Ladegerät legt wieder los.


    Hallo Rene,
    in Deinem Optima werkelt als Ladegerät auch das Dometic SMP 439? Die Einstellung hast Du laut Bedienungsanleitung vorgenommen? Status-LED am Ladegerat zeigt Blei-Einstellung (Bulk 14,4V/Erhaltung 13,8V) durch Blinken 1x grün, 1x rot an?

    Hat Deine Supervolt eine Heizungsfunktion? Meine Supervolts habe keine eingebaut und laut APP ist ein Laden erst ab 4-5°C Akku-Temperatur möglich. Jetzt bei winterlichen Temperaturen war jetzt kein Laden möglich. Kannst Du Screenshots von Deiner APP-Ansicht posten? Hast Du die Supervolt vor dem Einbau auch initial mit konstant mit 14,4V über lägere Zeit an einem externen Ladegerät vollgeladen, damit sich die Zellen ausballancieren konnten?

    Freundliche Grüße aus dem Bergischen Land


    Marcus


    Hobby Optima Ontour Edition V65GE 2020 Citroen Jumper 140 PS; 2x150Ah Supervolt-LiFePO4 ; Büttner-Batteriecomputer m. 200A-Shunt; Büttner-50A-Ladebooster; Büttner-1500W-Wechselrichter; 2x125 Wp-Solar & MMPT; DuoControl CS; Dometic CAM200 NAV; 8"-ZLF Goldschmitt HA; ZENEC Z-E3766

  • Genau das Ladegerät habe ich, ist auch umgestellt auf blei Batterie. Screenshot habe ich keinen gemacht. Das hole ich morgen nochmal nach.
    Heizfunktion hat sie keine.

    Grüße aus dem Rheingau-Taunus-Kreis oder von unterwegs im Hobby
    Optima Ontour A60 gf.

  • Zitat von "Rene131181 post=101706 userid=7582"

    Habe die Supervolt nur im wohnmobiel geladen, da ich nur ein Billig Autoladegerät habe und keines für Lithium Batterien.


    Vermutlich hält das Dometic SMP 439 die Supervolt nicht lange genug konstant auf Ladeschlu8spannung 14,4V und schaltet zu früh auf die 13,8V Erhaltungsspannung um. Bei meinem initialen Laden mit 14,4V ging meiner Erinnerung nach auch immer der Überspannungsschutz an; dies ist das Ballancieren a la Supervolt, bei dem sich die einzelnen Zellen auf max. 3,65V angleichen sollten. Ich hatte dafür ein China-Ladegerät mit konstant 14,4V/5A zur Verfügung und das ganze hat 2-3 Tage gedauert. Wie weit sind Deine Zellen auseinander? (sieht man dann ja bei den Screenshots).

    Freundliche Grüße aus dem Bergischen Land


    Marcus


    Hobby Optima Ontour Edition V65GE 2020 Citroen Jumper 140 PS; 2x150Ah Supervolt-LiFePO4 ; Büttner-Batteriecomputer m. 200A-Shunt; Büttner-50A-Ladebooster; Büttner-1500W-Wechselrichter; 2x125 Wp-Solar & MMPT; DuoControl CS; Dometic CAM200 NAV; 8"-ZLF Goldschmitt HA; ZENEC Z-E3766

  • Zitat von "Rene131181 post=101708 userid=7582"

    Wenn ich mich recht erinne, waren alle gleich nur die letzte hinkte etwas hinterher so 0,2v ähnlich.


    Das ist viel. Sollte im Idealfall 3,65V/3,65V/3,65V/3,65V sein. Bei mir sind die Zellen mittlerweile wieder etwas auseinander gedriftet, da der Booster und der Solar-Laderegler auch auf Erhaltungsladung umschalten. Differenz bei meinen Zellen max. 50mV; also ein Viertel von Deinen 0,2V.

    Freundliche Grüße aus dem Bergischen Land


    Marcus


    Hobby Optima Ontour Edition V65GE 2020 Citroen Jumper 140 PS; 2x150Ah Supervolt-LiFePO4 ; Büttner-Batteriecomputer m. 200A-Shunt; Büttner-50A-Ladebooster; Büttner-1500W-Wechselrichter; 2x125 Wp-Solar & MMPT; DuoControl CS; Dometic CAM200 NAV; 8"-ZLF Goldschmitt HA; ZENEC Z-E3766

  • Habe nochmal im im Netz recherchiert. Kann es sein das das Ladegerät nicht in die erhaltungsladung kommt bevor der überladeschutz reinbringen?
    habe mal geschaut die meisten Ladegeräte laden die Lifepo4 nur mit 14.2 Volt und nicht mit 14.4.
    Macht es da sin das Ladgerät zu tauschen und wenn ja gegen welches.

    Grüße aus dem Rheingau-Taunus-Kreis oder von unterwegs im Hobby
    Optima Ontour A60 gf.

  • Zitat von "Rene131181 post=101711 userid=7582"

    Was mir noch einfällt, ich habe den Batterieschalter zum Aufbau getrennt beim Laden. Kann das damit zu tun haben?


    Die 12V-Ladeleitungen vom Dometic SMP 439 gehen direkt auf die Aufbaubatterien. Wenn Du einen Austausch 1:1 AGM gegen LiFePO4 gemacht hast und nichts weiter an den Anschlussleitungen geändert hast, dann sollte alles wie bisher funktionieren. Der Batterietrennschalter trennt Aufbaubatterien von Toptron EBL.

    Freundliche Grüße aus dem Bergischen Land


    Marcus


    Hobby Optima Ontour Edition V65GE 2020 Citroen Jumper 140 PS; 2x150Ah Supervolt-LiFePO4 ; Büttner-Batteriecomputer m. 200A-Shunt; Büttner-50A-Ladebooster; Büttner-1500W-Wechselrichter; 2x125 Wp-Solar & MMPT; DuoControl CS; Dometic CAM200 NAV; 8"-ZLF Goldschmitt HA; ZENEC Z-E3766

  • Zitat von "Rene131181 post=101713 userid=7582"

    Habe nochmal im im Netz recherchiert. Kann es sein das das Ladegerät nicht in die erhaltungsladung kommt bevor der überladeschutz reinbringen?
    habe mal geschaut die meisten Ladegeräte laden die Lifepo4 nur mit 14.2 Volt und nicht mit 14.4.
    Macht es da sin das Ladgerät zu tauschen und wenn ja gegen welches.


    Das Dometic SMP 439 ist voll ausreichend, um die Supervolt zu laden. Lediglich bei völlig entladener LiFePO4 könnte das Ladegerät möglicherweise thermisch überlastet werden, wenn es dauerhaft am Anschlag mit 25A läuft; es hat keine Lüfter und kann die Wärme nur passiv über das Metallgehäuse und die Lüftungsschlitze abführen. Ich habe selber 2x150Ah an Bord und konnte noch keine Überlastung feststellen, die zu einem Geräteausfall geführt hätte. Maximnale Entladung war mal irgendwas um die 30% Restkapazität)und das Dometic hat tapfer über Stunden Ladestrom generiert ohne auszusteigen.


    Laut Supervolt-Hompage zum Thema Laden mit Booster (was ja wohl auch für Ladegeräte mit 230V-Eingangs-Spannung gelten wird):"Das Gerät muss wie folgt eingestellt werden:
    Ladespannung 14,4V
    Erhaltungsspannung 13,8V
    Balancingspannung 14.6V"Welche Spannung erreicht das Dometic SMP 439, bevor es bei Dir "abschaltet"? Wenn es bis auf 14,4V hochregelt, was Du ja in der App ablesen kannst, dann macht es doch, was es soll. Die 14,4V sind auf eine mittlere Temperatur (20-25°C) bezogen. Jetzt bei den kalten Temperaturen setzt zudem die Temperaturkompensation ein (laut Bedienunsanleitung -20mV/0,5°C). Die Ladeschlussspannung müsste dann höher sein und in den Bereich der AGM-Einstellung 14,6-14,7V kommen. In diesem Spannungsbereich setzt dann auch das "Balancen" der Supervolt ein, welche diese mit der App-Meldung "Überspannungsschutz" anzeigt. Dann müsste der Ladevorgang durch das BMS stark abgeregelt bzw unterbunden werden. Das Ladegerät erkennt einen niedrigen Ladestrom und geht von einem volle Akku aus und schaltet auf Erhaltungsladung 13,8V um. Nachdem die LiFePO4-Zelle mit der höchsten Spannung (3,65-3,7V) durch "Balancen" etwas abgefallen ist startet der Ladevorgang in einem neuen Zyklus. Das wiederholt sich nun, bei dem sich die einzelnen Zellenspannungen immer weiter annähern.
    Laut Supervolt kann das "Balancen" mehrere Tage dauern.

    Freundliche Grüße aus dem Bergischen Land


    Marcus


    Hobby Optima Ontour Edition V65GE 2020 Citroen Jumper 140 PS; 2x150Ah Supervolt-LiFePO4 ; Büttner-Batteriecomputer m. 200A-Shunt; Büttner-50A-Ladebooster; Büttner-1500W-Wechselrichter; 2x125 Wp-Solar & MMPT; DuoControl CS; Dometic CAM200 NAV; 8"-ZLF Goldschmitt HA; ZENEC Z-E3766

  • Danke für die Info's. Ich habe gerade mit supervolt telefoniert. Die Sagen das gleiche wie du erstmal laufen lassen. Ich melde mich dann in ein Paar Tagen mit dem Ergebnis.
    Telefonsupport übrigens Top! Ich habe bei der Bestellhotline angerufen und dierekt die Telefonnumer vom Techiker bekommen. Ohne warteschleife ohne alles, schön das es noch solche firmen gibt.

    Grüße aus dem Rheingau-Taunus-Kreis oder von unterwegs im Hobby
    Optima Ontour A60 gf.

  • Moin René,
    Marcus hat das sehr vollständig und kompetent erklärt.
    Wenn du trotzdem das Ladegerät tauschen möchtest, empfehle ich das Victron IP22. Ich hab das Ding seit knapp 2 Jahren mit meiner Liontron 150Ah Lithium verbaut, 2 Freunde mit Renogy-Lithiums ebenfalls.
    Muss aber nicht zwingend sein, Dometic mit GEL passt auch. Ich hatte ein älteres Dometic, was noch kein GEL konnte.
    LG Rainer

    Anke & Rainer
    1.Womo: 08/2019er Optima Ontour Edition V65GE, aka FREYA.
    Modifiziert: Fast alles 🙃.
    Do more of what you really love!

  • Haben Sie den Batterietyp im Supervolt-Lademodus geändert?


    Und in der Hobby tft Steuereinheit?


    Frohe Weihnachten für Sie alle.

    Es gibt 10 Arten von Menschen. Diejenigen, die das binäre System verstehen und diejenigen, die es nie. 😜
    MariaD & Cargol

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!