Ton vom Fernseher über Radio hören

Feiertag?
  • Hallo zusammen,
    ich wollte meinen Fernseher mit dem Radio verbinden, mit der Hoffnung, dass der Ton lauter( höre etwas schwer) wird. Habe ein 5 Meter Klinkenkabel gekauft und angeschlossen. Ton kommt an, aber der Ton ist nicht sauber, es ist noch ein Brummen zu hören, welches nicht weggeht.
    Hat einer von Euch eine Idee oder eine Lösung? Ich habe gelesen, ein Bluetooth-Sender sollte helfen, hat da jemand Erfahrung?
    Vielen Dank

  • Das kommt auf das TV an. Wir haben den Teleco und dort den Ausgang für den Kopfhörer mit einer Bluetooth-Box mit Eingang dafür verbunden. Die Box habe ich auf die Halterung des TV befestigt. Damit geht es ganz gut. Box ist eine Anker SoundCore

  • Hallo Tolar,
    danke erstmal für die schnelle Antwort. Ich habe einen Caratec Fernseher und ein Blaupunkt BP 570 Multimedia Navi
    Palm Beach DAB. Beide habe ich mit Klinkenkabel verbunden am Fernseher in die Kopfhörerbuchse und am Navi in Aux in.
    Kann das Brummen an der Länge des Kabels liegen, sind 5 m?
    Ich dachte, da mein Navi Bluetooth hat, reicht ein Bluetooth-Sender, den ich am Fernseher in die Kopfhörerbuchse stecke.
    Viele Grüße Dietmar

  • Kann auch an einem schlecht geschirmt Kabel liegen.
    Liegt das Kabel evt parallel zu starken Stromverbrauchern oder Lieferanten.
    Ich hatte das mal vor Jahren bei meinem Skoda Felicia Heckscheibwnheizung an brummt Hechscheibenheizung aus brummen weg.

    Grüße aus dem Rheingau-Taunus-Kreis oder von unterwegs im Hobby
    Optima Ontour A60 gf.

  • Hallo,


    bei Bluetooth muss man auch bedenken, dass man sich damit eine Verzögerung einhandelt, d.h. Bild und Ton sind sichtbar nicht mehr synchron. Ist zwar nur etwa eine geschätzte halbe Sekunde, aber bei Dialogen in Großaufnahme schon etwas störend.

    Gruß
    Peter


    Hobby Optima Ontour Edition V65 GE, 2020er Modell, 140 PS, 310 Wp Solar Victron MPPT 100/30, 250 Ah LiFePo4, Ladebooster VCC 1212-30, 1,5 kW Ective Wechselrichter, Votronic Smartshunt 200 S

  • Hallo René,
    ich hab das Kabel einfach quer gelegt, nur zum Versuch, ob es überhaupt geht. Es sind keine weiteren Verbraucher an. Ich werde mal im Fachgeschäft nachfragen, vielleicht können die mir einen Rat geben.
    Vielen Dank und Grüße
    z.Zt. In DK unterwegs 🙋‍♂️

  • Moin Dietmar,


    auch bei mir ist im Womo ein Caratec Fernseher verbaut, und zwar ein Cav 220X-DB. Dieser hat ein Bluetooth Modul eingebaut. Ich habe mir einen kleinen Bluetooth Lautsprecher von JBL gekauft und diesen mit dem Fernseher verbunden. Es handelt sich um ein JBL Go2. Der Ton wird auf dem JBL synchron wiedergegeben. Ich bin mit dem Klang sehr zufrieden.Ein Versuch mit der Bluetooth Soundbar von Berger schlug leider fehl, ich hatte damit einen Tonversatz. Zum Blaupunkt Radio und Bluetooth damit, kann ich leider nichts sagen, da ich das nicht verbaut habe.


    Gruß Karsten

  • Hallo Karsten,


    die JBL kann das komplett ohne spürbaren Versatz? Das ist wirklich erstaunlich. Ich habe die Sony SRS XB-43, also nicht gerade ein Billigmodell, aber damit habe ich einen deutlich sichtbaren/hörbaren Versatz. Langsamer Prozessor oder intern findet erst noch eine Art Aufbereitung, also womöglich der Versuch einer Klangver(schlimm)besserung statt, die einige ms dauert - so meine Vermutung. Ich muss mal die JBL von meinem Sohn dran hängen.

    Gruß
    Peter


    Hobby Optima Ontour Edition V65 GE, 2020er Modell, 140 PS, 310 Wp Solar Victron MPPT 100/30, 250 Ah LiFePo4, Ladebooster VCC 1212-30, 1,5 kW Ective Wechselrichter, Votronic Smartshunt 200 S

  • Hallo zusammen,
    ich habe das Problem gelöst, man muss nur den Ton am Fernseher auf volle Lautstärke stellen und kann dann am Radio die gewünschte Lautstärke regeln und zwar OHNE Brummen.


    Vielen lieben Dank für Eure Beiträge.


    Grüße Dietmar

  • Hallo Peter,


    ich denke auch, das der Tonversatz über Bluetooth auftritt, wenn man höherwertige Bluetooth Lautsprecher oder Soundbars koppelt, die intern noch eine Signalmanipulation ( z.B. Surroundsound oder Klangfelder) vornehmen. Heute habe ich noch ein Billiglautsprecher von Lidl mit eingebauter Laterne ausprobiert, auch mit dem hatte ich keinen Versatz. Ich habe festgestellt, das man mit günstigen Bluetoothlautsprechern ohne großen Firlefanz am besten fährt.


    Gruß Karsten

  • Interessant!
    Die Frage ist dann nur, ob man sich im Gegensatz zu den TV-Lautsprechern mit einfachen Bluetoothboxen überhaupt noch spürbar verbessert.


    Meist schließe ich die Box per Bluetooth an, da ich weniger Filme und so schaue, sondern eher mal ein Fussballspiel oder eine Unterhaltungsshow. Da ist das mit dem Tonversatz zu verkraften. Ansonsten habe ich auch noch ein passendes Kabel, womit der Versatz dann komplett weg ist.


    Meine Frau merkt das mit dem Tonversatz ohnehin nicht, bzw ist in dem Punkt völlig schmerzfrei
    Ich als Technikliebhaber bin da schon etwas anders gestrickt ...

    Gruß
    Peter


    Hobby Optima Ontour Edition V65 GE, 2020er Modell, 140 PS, 310 Wp Solar Victron MPPT 100/30, 250 Ah LiFePo4, Ladebooster VCC 1212-30, 1,5 kW Ective Wechselrichter, Votronic Smartshunt 200 S

  • Also uns hat der Versatz auch gestört. Daher eine Lösung mit einem sehr kurzen Kabel. Das brummt auch nichts. Aber der Teltronic ist wirklich gruselig. Im WoMo davor war der Alphatronic um Klassen besser.

  • Hallo lieber „Tolar“,
    wir hatten im vorherigen Womo auch einen schlechteren Fernseher, jetzt haben wir einen Caratec und sind sehr zufrieden. Mit dem 5 Meter Kabel ist der Ton über die Bordlautsprecher sehr gut.
    Grüße Dietmar

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!