Skyroof Problem

Feiertag?
  • Hallo an Alle,


    das das Skyroof Probleme macht ist ja hinlänglich bekannt. Meine Frage, bzw. Überlegung ist nun, das Skyroof komplett fest und nicht mehr zu öffnen, zu montieren. Hat das schon Mal jemand gemacht? Oder hättet ihr da ein paar Anregungen, wie man da am besten umsetzen könnte?


    Gruß Oliver

    Elke und Oliver mit einem Goldi(gen) Cooper(+04.22). Nun mit einem goldigen Rocky.
    T70GE, Fiat Ducato, Multijet 2,3l, 150 PS, HY4, 100W Solar, 150 Ah LiFePo4, GS Route Comfort mit M11 VA, GS ZLF HA.

  • Der Gedanke kam mir auch bei dem ersten Anschein von Problemen. Ich hätte es auch niemals als Option hinzu gebucht.
    Bei einem älteren Fahrzeug habe ich tatsächlich schon mal ein Hubdach mit Silikone dauerhaft verschlossenen. Hier beim Skyroof habe ich es dann doch verworfen. Das Problem ist hier ja, dass die Radien des Daches und der Haube stark abweichen und Du vorne und hinten einen guten cm Spalt füllen müsstest. Ich befürchte dass einfach zuviel Bewegung dort im Aufbau ist, dass es dauerhaft dicht bleibt.

    Gruß Marco


    seid 4/2021 V65GE on Tour edition, 140 PS, 100W Solar, Thule Fahrradlifter manuell

  • Wir haben für unser Skyroof einfach eine dickere Dichtung umlaufend eingesetzt, danach war es wind und wasserdicht.
    War eine Dichtung die Dethleffs oder LMC für Ihre Skyroofs verwendet,

  • Hallo zusammen,
    bei uns wurde im Wege der Gewährleistung eine neue dickere Dichtung von Hobby eingebaut. Jetzt sind die Fahrgeräusche niedriger und das Fenster quietscht nicht mehr auf der Haube. Somit alles gut.


    Viele Grüße und frohe Weihnachten
    Stefan

    Hobby on Tour Edition v65GQ mit 140 PS, Modell 2021, 2 x 100W Solar

  • Habt ihr vielleicht einen Link oder eine Typbezeichnung für die dickere Dichtung?

    Optima On Tour Edition V65GE, EZ 6/20, 165 PS, 2*AGM, 4CVollluftfederung Goldschmitt, Duocontrol CS, Kamera Dometic Perfekt view RVS 794, Booster VCC 121230

  • Spreche einen Hobbyservice Händler an, es gibt eine Nachrüstanweisung seitens Hobby und der Einbau sollte kostenfrei auf Gewährleistung laufen

    Gruß Marco


    seid 4/2021 V65GE on Tour edition, 140 PS, 100W Solar, Thule Fahrradlifter manuell

  • Hallo an Alle,


    erst einmal Danke für die Antworten. Fenster und Dichtung wurde in der Garantie getauscht. Nach knapp 4 Jahren wurde noch Mal die Dichtung auf Kulanz getauscht. Auf den Hinweis hin, das es eine dickere Dichtung geben soll, die eingebaut werden soll, bekam ich von der Werkstatt die Antwort, die von Hobby kam, es darf nur die originale Dichtung verbaut werden. Soviel zum Thema Hobby und Umrüstung.
    Aber das war ja auch nicht meine Frage. Ich wollte wissen, ob schon jemand das Skyroof komplett verschlossen, bzw. abgedichtet hat. Wenn ja wie und womit mit welchem Erfolg.
    Natürlich auch gerne Vorschläge wie man es machen könnte.


    VG Oliver

    Elke und Oliver mit einem Goldi(gen) Cooper(+04.22). Nun mit einem goldigen Rocky.
    T70GE, Fiat Ducato, Multijet 2,3l, 150 PS, HY4, 100W Solar, 150 Ah LiFePo4, GS Route Comfort mit M11 VA, GS ZLF HA.

  • Zitat von "HonT post=101856 userid=5274"

    Spreche einen Hobbyservice Händler an, es gibt eine Nachrüstanweisung seitens Hobby und der Einbau sollte kostenfrei auf Gewährleistung laufen


    Hallo Marco,


    hast du da nähere Informationen? Seit wann ist das so?
    Als ich vor einigen Monaten beim Händler angefragt hatte, war da nichts bekannt.
    Bei mir hat man so eine Art Flauschdichtung auf die Kanten der Scheibe aufgeklebt. Ist zwar ruhig und dicht, aber ein Dreckfänger. Funktioniert, ist aber sicher nicht so, wie es sein sollte.
    Diese dickere Dichtung, von der hier schon gesprochen wurde, möchte ich nicht selber anbringen. Da hätte ich Bedenken, dass es schief geht. Bei solchen Sachen habe ich zwei linke Hände. Und auch der Händler wollte da keine andere Dichtung einbauen. Wenn es da jetzt was offizielles von Hobby gibt, würde ich die Sache nochmal angehen.

    Gruß
    Peter


    Hobby Optima Ontour Edition V65 GE, 2020er Modell, 140 PS, 310 Wp Solar Victron MPPT 100/30, 250 Ah LiFePo4, Ladebooster VCC 1212-30, 1,5 kW Ective Wechselrichter, Votronic Smartshunt 200 S

  • Hi Peter,
    das Dilemma um das Skyroof zieht sich schon recht lange hin. Meines Wissenstandes nach sind mindestens die Jahrgänge 2019 bis 2021 betroffen.
    Es wurden mehrfach Dachfenster meist erfolglos ausgetauscht. Anfang diesen Jahres wurde dann mit eben diese höheren Dichtung ins Spiel gebracht und so wohl auch von Hobby angeortnet.
    Das Dachfenster nimmt natürlich immer noch nicht den selben Radius wie der Aufbau an. Leider verzichtet man auch die hinteren Verriegelungen zu verlängern, so wird das Skyroof halt recht stramm angezogen UND, hier liegt glaube ich der Hobbygrund des Austausches, scheuert es weiterhin auf dem lakierten Dach. Mir wurde nach Absprache hier eine Schutzfolie aufgetragen.


    Insgesamt ist es deutlich ruhiger geworden und das Thema abgehakt.


    Ich habe es in Wuppertal (Delgado) machen lassen

    Gruß Marco


    seid 4/2021 V65GE on Tour edition, 140 PS, 100W Solar, Thule Fahrradlifter manuell

  • ok, vielen Dank für die Antwort.
    Dann werde ich es wohl so lassen. Es ist dicht und ruhig und das Flauschband kann man alle ein, zwei Jahre wechseln. Nichts dramatisches also. Ich dachte nur, es gibt jetzt diese eine, perfekte Lösung.

    Gruß
    Peter


    Hobby Optima Ontour Edition V65 GE, 2020er Modell, 140 PS, 310 Wp Solar Victron MPPT 100/30, 250 Ah LiFePo4, Ladebooster VCC 1212-30, 1,5 kW Ective Wechselrichter, Votronic Smartshunt 200 S

  • Zitat von "HonT post=101871 userid=5274"

    Hi Peter, das Dilemma um das Skyroof zieht sich schon recht lange hin. Meines Wissenstandes nach sind mindestens die Jahrgänge 2019 bis 2021 betroffen.
    Es wurden mehrfach Dachfenster meist erfolglos ausgetauscht. Anfang diesen Jahres wurde dann mit eben diese höheren Dichtung ins Spiel gebracht und so wohl auch von Hobby angeortnet. Das Dachfenster nimmt natürlich immer noch nicht den selben Radius wie der Aufbau an. Leider verzichtet man auch die hinteren Verriegelungen zu verlängern, so wird das Skyroof halt recht stramm angezogen UND, hier liegt glaube ich der Hobbygrund des Austausches, scheuert es weiterhin auf dem lakierten Dach. Mir wurde nach Absprache hier eine Schutzfolie aufgetragen. Insgesamt ist es deutlich ruhiger geworden und das Thema abgehakt. Ich habe es in Wuppertal (Delgado) machen lassen


    Moin zusammen,
    bei mir wurden vor ca. 1,5 Jahren von der Wuppertaler Händlerwerkstatt die dickere Dichtung eingebaut sowie die transparenten Schutzstreifen als Schutz gegen das Durchscheuern auf das GFK-Dach geklebt (ist ja der gleiche Händler wie bei HonT).
    Anfangs lag die dickere Dichtung ringsum dicht an der Scheibe an und es war es auch deutlich leiser. Jetzt scheint sich die Dichtung im vorderen Teil (Fahrtrichtung) gesetzt und die optimale Form verloren zu haben. Jedenfalls liegt an der vorderen Kante die Dichtung nicht mehr vollständig an der Scheibe an und die Geräuschentwicklung ist wieder lauter geworden. Der Kontakt an den beiden seitlichen Rändern und der hinteren Kante (Richtung Aufbau) sieht gut aus. Die vier Verschlussknebel haben allesamt genügend Kontakt zu ihrem Gegenstück und ziehen die Scheibe gegen die Dichtung.
    Hier im Forum gab es auch mal den Tipp, in das Hohlprofil der vorhandene Dichtung zusätzlich einen PVC-Schlauch mit irgendwas um die 6 mm Durchmesser einzuziehen, damit die Dichtung wieder etwas mehr in die ursprüngliche Form gebracht wird. Die Stoßstelle der beiden Dichtungsenden liegt bei mir mittig an der vorderen Kante und ist nicht verklebt. Somit werde ich mal bei besserem Bastel-Wetter versuchen, ob man in die offenen Ende einen passenden Schlauch eingeschoben bekommt. Das wird vermutlich mehrere Anläufe mit verschiedenen Schlauchvarianten benötigen. Die Herausforderung wird, das richtige Maß zwischen benötigter Starrheit und genügender Flexibilität des Schlauches herauszufinden. Starrheit, damit der Schlauch beim Einschieben nicht wegknickt, Flexibilität, damit die Dichtung sich ohne Lücke vollständig an die Scheibe anlegt.


    Dass manche Hobby-Werkstätten mit zusätzlichen Filz-Streifen oder TESA-Knoll-Dichtungen zwischen Scheibe und Dichtung rummhampeln ist IMHO eine schwache handwerkliche Leistung und bringt ja auf Dauer auch kein befriedigendes Ergebnis. Hat aus dem Forum jemand eine Info, ob Hobby bei den aktuellen Ontour-Modellen mittlerweile eine andere Dichtung verbaut? Der DeLuxe hat ja seit '22 eine neue GFK-Haube mit anderer Scheibe.


    Bei meinem Händler stehen seit Monaten keine teilintegrierten Vorlauffahrzeuge von Hobby zur Besichtigung in seiner Hausausstellung. Da kann man leider nix vergleichen. Vielleicht hat der Händler ja langsam auch die Lust verloren, die Hobbys in einen auslieferungsfähigen Zustand zu bringen.

    Freundliche Grüße aus dem Bergischen Land


    Marcus


    Hobby Optima Ontour Edition V65GE 2020 Citroen Jumper 140 PS; 2x150Ah Supervolt-LiFePO4 ; Büttner-Batteriecomputer m. 200A-Shunt; Büttner-50A-Ladebooster; Büttner-1500W-Wechselrichter; 2x125 Wp-Solar & MMPT; DuoControl CS; Dometic CAM200 NAV; 8"-ZLF Goldschmitt HA; ZENEC Z-E3766

  • Hallo zusammen,


    diese Dichtung wurde von unseren Händler auf Anweisung von Hobby eingebaut.
    Das ist 2 Jahre her und funktioniert nach wie vor.
    Falls nötig kann man sie beim Caravan Center Bocholt bestellen.


    #####################################


    Es handelt sich dabei um eine neue Dichtung von Fendt:
    X304244153 Profil Fenster pro Meter 23,20€
    X302420083 Band weiß pro Meter 1,19€


    #####################################


    Wir haben 4 Meter benötigt


    LG Kurt

  • Sorry ... etwas "gemein", aber es gibt Hersteller die das Problem Dachsfenster / Skyroof im Griff haben.


    Das Hobby beim Nachfolger meiner eingeklebten Fehlkonstruktion (an meinem GESC musste ja auch das Skyroof gewechselt werden) , die Sache wieder nicht in den Griff bekommen hat, ist einfach nur unfassbar.
    Bei meinem aktuellen Modell: null Probleme (zumindest bis jetzt) Sollte sich daran etwas ändern, melde ich mich natürlich.


    LG Blaubi

    Seid freundlich gegrüßt ..... Christian & Katrin


    Nach 12 Jahren Hobby Wohnwagen 495 UFE Prestige, 4 Jahren Hobby Van GFSC, 5 Jahren Hobby Van GESC nun einen Hymer Tramp SL 568

  • Hallo Leute,
    eure Antworten sind ja zum Teil recht interessant. Aber keine davon zielt nur annähernd in die Beantwortung meiner Frage.
    Bitte nicht falsch verstehen, aber zum Thema neue , andere Dichtung usw. gab es schon genügend Antworten hier im Forum.
    Es wäre schön, wenn ihr wieder zur eigentlichen Fragestellungen zurück kommen könntet und vielleicht einige Anregungen für mich hättet.


    VG Oliver

    Elke und Oliver mit einem Goldi(gen) Cooper(+04.22). Nun mit einem goldigen Rocky.
    T70GE, Fiat Ducato, Multijet 2,3l, 150 PS, HY4, 100W Solar, 150 Ah LiFePo4, GS Route Comfort mit M11 VA, GS ZLF HA.

  • Zitat von "Lyssi post=101886 userid=3478"

    Hallo Leute,
    eure Antworten sind ja zum Teil recht interessant. Aber keine davon zielt nur annähernd in die Beantwortung meiner Frage.



    Weil das noch Keiner in der Art gemacht hat, nehme ich mal an. Einfachste Art des Änderns: WoMo wechseln (deshalb wird hier die Abteilung "Wechsler" im "Keller" immer länger)


    Oder eben voranschreiten und versuchen das Skyroof festzukleben.
    2 Dinge sprechen meines Erachtens dagegen:
    - Die große Dachfläche unterliegt Spannungen, Sonne, Fahrt, (Thermische Ausdehnungen, Verwinden bei auch nur kleinsten Bewegungen) deshalb der Weggang von Hobby von fest eingeklebten Dachfenstern.
    - Wenn dann Risse entstehen (durch Spannung, hatte ich in meinem GESC) wird das Wechseln des Daches noch komplizierter, zumal die Variante für eine dauerhafte Verbindung gar nicht konzipiert ist.


    Wo Luft ist, ist Leben. Also versuche doch neue Dichtungen zu organisieren. Notfalls eine zusätzliche Dichtung anzubringen, oder einfach Panzerband aussen draufzukleben (Achtung, Letzteres war'n Witz)


    Viel Erfolg und wenn mir bei Recherchen eine gute Dichtung unterkommt, poste ich das hier.


    PS: Die besten Erfahrungen mit Gummidichtungen am Wohnmobil, aber auch am Haus usw habe ich mit permanenter Pflege. 1x im Jahr (mindestens) mit Silikonöl einmassieren. So bleibt die Dichtung immer schön geschmeidig, klebt nirgends an und tut was sie soll.

    Seid freundlich gegrüßt ..... Christian & Katrin


    Nach 12 Jahren Hobby Wohnwagen 495 UFE Prestige, 4 Jahren Hobby Van GFSC, 5 Jahren Hobby Van GESC nun einen Hymer Tramp SL 568

  • Hallo Christian,


    Danke für deine Antwort.
    Die hilft zumindest schon Mal bei der Entscheidung weiter. Wie auch immer die irgendwann mal ausschauen mag. Aber ich hab jetzt zumindest schon Mal einige Punkte, die gegen ein komplettes verkleben sprechen.


    VG Oliver

    Elke und Oliver mit einem Goldi(gen) Cooper(+04.22). Nun mit einem goldigen Rocky.
    T70GE, Fiat Ducato, Multijet 2,3l, 150 PS, HY4, 100W Solar, 150 Ah LiFePo4, GS Route Comfort mit M11 VA, GS ZLF HA.

  • Hallo Oliver!


    Hast du schon einmal darüber nachgedacht, ein vorkomprimiertes, imprägniertes Schaumstoffdichtungsband auf Polyurethanbasis zu verwenden?
    Es dehnt sich langsam aus und schließt die Fugen luftdicht ab.
    Es drückt den Rand des Skyroofs an und versiegelt den Hohlraum.
    Das Fugenband ist in verschiedenen Breiten erhältlich, um unterschiedlich breite Fugen abzudecken.


    Gruß Erich
    ____________________________________________
    Keiner weiß so viel wie wir alle zusammen
    ____________________________________________
    Hobby VAN T 500 GFSC Bj. 2008
    Klein aber fein, alles drin, alles dran.

  • Hallo Erich,


    grundsätzlich sagt mir Kompriband schon etwas. Ich würde es aber wenn dann außen am Fenster anbringen, da ich dort sehr große Abstände zwischen Scheibe und Haube vorne habe, aber hinten fast keine Luft. Mit den normalen Kompribänderndern ist das aber nicht möglich, da die das Wetter nicht aushalten. Aber das was du da geschickt hast, liest sich meiner Meinung nach ganz gut für die Außenanwendung.
    Werde mich da Mal weiter einlesen.
    Vielen Dank für den Link.


    VG Oliver

    Elke und Oliver mit einem Goldi(gen) Cooper(+04.22). Nun mit einem goldigen Rocky.
    T70GE, Fiat Ducato, Multijet 2,3l, 150 PS, HY4, 100W Solar, 150 Ah LiFePo4, GS Route Comfort mit M11 VA, GS ZLF HA.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!