Mobiles Internet

Feiertag?
  • Hallo zusammen,


    Wir beschäftigen uns aktuell mit das Thema: Mobiles Internet ins WOMO.


    Unsere Kriterien:

    Fernsehen über Sat Anlage

    Wir reisen hauptsächlich in Frankreich oder Europa (Datenvolume über SIM Karte ins Ferienland)

    Kaum WOMO Office Tage


    Nach ausführliche Recherche kommt bei uns folgende Ausstattung im Frage:


    * Netgear Nighthawk M1

    * Montage und Antenne Adapter für M1

    * Antenne ???? (MIMO und Rundfunk)


    Hat eine von unsere Mitglieder Erfahrungen oder Empfehlungen ?


    Die Frage über welche Antenne eine Externe oder Interne die bessere Wahl ist auch gerne Vorschläge.


    Ich freue mich über eure Erfahrungen bzw. Vorschläge :)


    Vielen Dank ,


    Chez SaSa

    V65 GE Optima de Luxe 148 PS Aut 6. 2017. HY4, Freshjet 2200, Swisssolar 2 x120 W, Außengas und douche, JBL mit Pioneer.

  • Hallo Chez SaSa,

    als günstige Internet-Variante könnten diese Videos für Dich vielleicht interessant sein:


    1000 Euro 5G Router! - Das braucht kein Mensch!! - Reaktion auf WCS und Waldhelden
    Wahnsinn! Götz von WCS und Udo von Waldhelden bechreiben in ihren Kanälen, dass Sie sich 5G Router für um die 1000 Euro einbauen!Netgear Nighthawk M5 oder ga...
    www.youtube.com


    5G Mobil-Router für 169 Euro - Highspeed Internet für wenig Geld im Wohnmobil
    In meinem Video „Mit dem Womo ins Internet“ habe ich vor kurzem gezeigt, welche Möglichkeiten es gibt das Wohnmobil ins Internet zu bekommen. Wenn ihr es no...
    www.youtube.com

    Freundliche Grüße aus dem Bergischen Land


    Marcus


    Hobby Optima Ontour Edition V65GE 2020 Citroen Jumper 140 PS; 2x150Ah Supervolt-LiFePO4 ; Büttner-Batteriecomputer m. 200A-Shunt; Büttner-50A-Ladebooster; Büttner-1500W-Wechselrichter; 2x125 Wp-Solar & MMPT; DuoControl CS; Dometic CAM200 NAV; 8"-ZLF Goldschmitt HA; ZENEC Z-E3766

  • Hallo Ihr Beiden,


    schade, dass wir beim Treffen nicht drüber gesprochen haben, da hätten wir Euch den M1 in Betrieb zeigen können :)


    Wir haben den M1 seit fast zwei Jahren in Betrieb.

    Läuft recht zuverlässig, nur wenn es seeehr heiß im Wohnmobil wird, steigt er wegen Überhitzung aus. Da hilft ein kühlerer Platz. Ich habe ihn dann schon mal in den Kühlschrank gelegt, geht dank eingebautem Akku auch :)


    Wir haben den M1 einfach mit 4 Neodym-Magneten an der Wand befestigt, das hält gut und man kann den Router bei Bedarf (s.o.) wo anders platzieren.


    Wir haben zwar die externen Antennen von Netgear, nutzen die aber wenig, da sie recht wenig zusätzlichen Empfang bringen. Vielleicht gibt es da was besseres?-Keine Ahnung


    Mit dem M1 haben wir im Umkreis vom etwa 6-8 m vom Wohnmobil gutes WLan

    Gruß Thomas & Angelika
    Optima ONTOUR Edition V65 GE (Bj 05/2022) aka "Schneckchen"


    CITROËN Jumper 2,2 l Euro 6d-FINAL, 2.179 ccm,103 kW/140 PS; Klima Dometic FreshJet 2200; Radio/Navi Pioneer AVIC-Z1000DAB+;Ladebooster SCHAUDT WA 121525; Büttner MT-SM Power Line Solar 210W mit Fernanzeige LCDIII; Victron MultiPlus C 12/1600/70-16 Wechselrichter/Lader; LiFePo BullTron Polar 165Ah

  • Hallo zusammen,


    stellt sich ja immer die Frage, was man mit der Verbindung alles machen möchte.


    Ich habe seit 5 Jahren einen Huawei 7191 im Womo mit einer externen Antenne auf dem Dach verbaut. Denn da liegt meist Knackpunkt. Im Fahrzeug kann der Empfang gestört sein, auf dem Dach und mit Abschirmung nach unten gibt es nix was stören kann.


    Mein Huawei kann „nur“ 4G/LTE aber die Geschwindigkeit ist definitiv völlig ausreichend um zu streamen oder auch zu arbeiten. Nutze den regelmäßig um auf meinen Remote Computer im Werk zu arbeiten und zeitgleich auch Emails mit großen Anhängen zu senden/empfangen.


    Der Huawei ist fest montiert und über eine USB C Kabel ständig mit Strom versorgt.


    Im Umkreis von 5-8 Meter rund ums Fahrzeug immer eine perfekte Verbindung.


    Ich könnte den auch als W-Lan Verstärker, zB auf Campingplätzen mit W-Lan. Aber das hab ich noch nie gebraucht.





    Kosten:

    Mein Gerät gibt es nicht mehr im Angebot. Empfehlen würde ich daher den ES785-230a, welcher mit 4G/LTE arbeitet. In Bezos‘ Internetshop für aktuell 69,90 zu erhalten.


    Gruß

    Olaf

    1985 - VW T2 "Bulli"
    1991 - CI Autohome MK III auf FORD Transit "Free Willy"
    1997 - IVECO TurboDaily Kasten hoch/lang "Le Petit Prince"
    2006 - Hobby 700 FMC auf Ducato 230 / 2,8JTD "Frodo"
    2017 - Hobby Toskana Exclusive 750 H FLC/ 3.0 Multijet "Frodo II"


    Einmal Womo Sapiens immer Womo Sapiens

  • Hallo Olaf,

    was hat Du für eine externe Antenne und wie bist Du damit zufrieden?

    Ist die fest montiert oder muss sie vor jeder Fahrt abmontiert werden?

    Gruß Thomas & Angelika
    Optima ONTOUR Edition V65 GE (Bj 05/2022) aka "Schneckchen"


    CITROËN Jumper 2,2 l Euro 6d-FINAL, 2.179 ccm,103 kW/140 PS; Klima Dometic FreshJet 2200; Radio/Navi Pioneer AVIC-Z1000DAB+;Ladebooster SCHAUDT WA 121525; Büttner MT-SM Power Line Solar 210W mit Fernanzeige LCDIII; Victron MultiPlus C 12/1600/70-16 Wechselrichter/Lader; LiFePo BullTron Polar 165Ah

  • Hallo Chez SaSa,

    ich habe seit kurzem auch den Netgear M1 und bin damit sehr zufrieden. Ich habe den M1 mit einem passenden Halter vorne links über dem Fahrersitz an der Wand befestigt, Als zusätzliche Antenne habe ich die Omnidirektionale MIMO-Antenne von Netgear, die ich auch oben etwas weiter vorne mit Klettband an der Decke befestigt habe. Ich habe getestet den M1 mit und ohne Antenne zu betreiben. Das Ergebnis war das es mit der Antenne einen besseren Empfang gibt. Ich betreibe damit auch meinen alten TV den ich mit einem TV Firestick verbunden habe, dadurch ist er jetzt ein Smart TV.

    VG

    Hardy

    Elke & Hardy - unterwegs im Hobby Optima T65GE deluxe, 2 x 100aH LifePo4, 2x120 WP Solar, Ladebooster, 1500W Wechselrichter, und vieles mehr ....

  • Hallo Olaf,

    was hat Du für eine externe Antenne und wie bist Du damit zufrieden?

    Ist die fest montiert oder muss sie vor jeder Fahrt abmontiert werden?

    Moin Tom,


    auf dem zweiten Foto sieht man einen schwarzen Pilz, welcher an einen Schaumkuss erinnert.


    Der ist fest auf einem verzinkten Blech montiert.


    Mein Sohn würde sagen: Das funzt prima ;)


    Gruß

    Olaf

  • auf dem zweiten Foto sieht man einen schwarzen Pilz, welcher an einen Schaumkuss erinnert.

    weißt Du noch, wer der Hersteller ist?

    Gruß Thomas & Angelika
    Optima ONTOUR Edition V65 GE (Bj 05/2022) aka "Schneckchen"


    CITROËN Jumper 2,2 l Euro 6d-FINAL, 2.179 ccm,103 kW/140 PS; Klima Dometic FreshJet 2200; Radio/Navi Pioneer AVIC-Z1000DAB+;Ladebooster SCHAUDT WA 121525; Büttner MT-SM Power Line Solar 210W mit Fernanzeige LCDIII; Victron MultiPlus C 12/1600/70-16 Wechselrichter/Lader; LiFePo BullTron Polar 165Ah

  • Hallo,


    wenn das Wohnmobil ein GFK-Dach hat, ist der Empfang im Inneren oben kaum beeinträchtigt.

    Am M1 kann ich eine der teuren Zusatzantennen wie im 'Auswurf' durch ein Dachfenster 'anhängen', aber mehr als einen Balken bringt das auch nicht.


    Der M1/Nighthwk kann sehr viel. WLAN mit 2,4 und auch 5Ghz plus ein Gast-WLAN, in das bei uns die asiatischen Spione kommen, z.B. Eufy.

    Das möchte ich nicht missen.


    Ja, der hat ein Temperatur-Problem. Als Entwickler würde ich mich schämen.

    Hab bei uns den Akku entnommen, den zugehörigen Deckel auch, und er läuft hinterlüftet dauerhaft versorgt vom Bordnetz/5V.

    Aber bei erhöhter Raumtemperatur im Wohnmobil muss er auch mal in den Kühlschrank, mit Akku dann.


    Antennen & Blechplatten sind schwarze Magie, bzw. Für Experten. Bevor ich sowas fest einbaue mit Platten und Durchführungen, wollte ich erst mal den Vorteil sehen... s.o.


    Wie schonmal neulich an anderer Stelle würde ich Neulingen empfehlen, einfach mal einen Router z.B. von Alditalk zu nehmen mit entsprechendem Tarif, für die ersten Erfahrungen: Datenvolumen, Verfügbarkeit, etc.

    Der Umgang, das Einlernen ist da erstmal einfacher als z.B. mit einem M1


    Die Funktion WLAN-Extender ist oft kniffelig am Router einzustellen, oder mit Wiederanmeldungen verbunden und die Verfügbarkeit kann auch mal schlecht sein bei vielen Mitteilnehmern.

    Darauf darf man sich nicht verlassen müssen ...

    Grüße,

    Charly


    PS: mit dem M1/4G hab ich noch kein Bedürfnis nach 5G gehabt.

    Im Fall würde das auch mit dem Smartphone als WLAN-Hotspot gehen

  • weißt Du noch, wer der Hersteller ist?

    Hallo Tom,


    auch in Bezos‘ Internetshop zu erhalten.




    Gruß

    Olaf

  • Und ein Verlängerungskabel brauchst du eventuell auch noch


    1985 - VW T2 "Bulli"
    1991 - CI Autohome MK III auf FORD Transit "Free Willy"
    1997 - IVECO TurboDaily Kasten hoch/lang "Le Petit Prince"
    2006 - Hobby 700 FMC auf Ducato 230 / 2,8JTD "Frodo"
    2017 - Hobby Toskana Exclusive 750 H FLC/ 3.0 Multijet "Frodo II"


    Einmal Womo Sapiens immer Womo Sapiens

  • Hallo Chez SaSa.


    Mit dem Netgear M1 trifft man eine hervorragende Entscheidung für einen erstklassigen (mobilen) Router.


    Wodurch hebt er sich hervor, um als empfehlenswert betrachtet zu werden?


    Der Netgear Nighthawk M1 ist eine hervorragende Wahl für Wohnmobilisten, die auch unterwegs nicht auf eine zuverlässige Internetverbindung verzichten möchten. Seine fortschrittliche Technologie bietet hohe Leistungsfähigkeit und macht ihn zu einem unverzichtbaren Werkzeug für alle, die Mobil unterwegs sind. Die Unterstützung für MIMO-Antennen ermöglicht eine verbesserte Signalstärke und -stabilität, was besonders in wechselnden Umgebungen, wie sie beim Reisen mit dem Wohnmobil häufig vorkommen, von großer Bedeutung ist.


    Die intuitive Benutzeroberfläche des Nighthawk M1 erleichtert die Einrichtung und Verwaltung des Netzwerks, was besonders für Nutzer ohne technische Vorkenntnisse von Vorteil ist. Einfache Konfigurationsoptionen ermöglichen es, das Gerät schnell und effektiv in Betrieb zu nehmen.


    Die Zuverlässigkeit des Routers ist ein weiterer entscheidender Faktor, der zur Nutzerzufriedenheit beiträgt. Er bietet eine konstante und stabile Verbindung, die für Wohnmobilreisende unerlässlich ist, insbesondere für diejenigen, die auf eine ständige Internetverbindung angewiesen sind, sei es für die Arbeit oder zur Kommunikation mit Familie und Freunden.


    Darüber hinaus ist die Kompatibilität des Nighthawk M1 mit verschiedenen Netzwerken und die Möglichkeit, den Router mit einer Vielzahl von Geräten zu verbinden, ein großer Vorteil. Dies macht ihn zu einer vielseitigen Lösung, die den unterschiedlichsten Anforderungen gerecht wird. Ob für die Navigation, das Streaming von Medien. Der Nighthawk M1 ist eine zuverlässige Wahl für moderne Nomaden, die Wert auf eine starke und stabile Internetverbindung legen, ohne dabei an einem festen Ort gebunden zu sein.


    Gruß Erich

    _____________________________________________

    Keiner weiß so viel wie wir alle zusammen

    _____________________________________________

    Hobby VAN T 500 GFSC Bj. 2008

    Klein aber fein, alles drin, alles dran.

  • sind das Deine eigenen Erfahrungen mit dem M1 oder ist das von einer Produktseite von Netgear kopiert :/ - so liest es sich jedenfalls.

    Gruß Thomas & Angelika
    Optima ONTOUR Edition V65 GE (Bj 05/2022) aka "Schneckchen"


    CITROËN Jumper 2,2 l Euro 6d-FINAL, 2.179 ccm,103 kW/140 PS; Klima Dometic FreshJet 2200; Radio/Navi Pioneer AVIC-Z1000DAB+;Ladebooster SCHAUDT WA 121525; Büttner MT-SM Power Line Solar 210W mit Fernanzeige LCDIII; Victron MultiPlus C 12/1600/70-16 Wechselrichter/Lader; LiFePo BullTron Polar 165Ah

  • Hallo Tom.


    Meine Aussagen basiert auf durchgeführte Recherchen und Gesprächen mit Benutzern, um den bestmöglichen Router für eine erforderliche Telemetrieüberwachung des Herzens zu finden.


    Gruß Erich

    _____________________________________________

    Keiner weiß so viel wie wir alle zusammen

    _____________________________________________

    Hobby VAN T 500 GFSC Bj. 2008

    Klein aber fein, alles drin, alles dran.

  • Ja klar, wie schon geschrieben, ist der M1 funktional voll 'drauf'.
    Allerdings setzt er halt bei Temperaturen über 30C schon mal aus, was ja locker mal im Wohnmobil vorkommt.
    Und das ist nicht nur meine Erfahrung ...
    Da hilft dann eventuell noch Entfernen des Akkus und Öffnen des Akkufachdeckels.
    Oder halt Umzug in den Kühlschrank, mit Akku.

    Bleibe dabei:
    Wer als Anfänger an dieses Thema geht, holt sich mal z.B. den Router von Alditalk für wenig Geld mit passendem Tarif und macht seine Erfahrungen zum Empfang und entsprechend seines Bedarfs (Datenvolumen, Einsatz/Volumen-Begrenzung in EU)

    Grüße,
    Charly

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!