Manche Dinge sind unverwüstlich .. mein erstes WoMo wird wieder verkauft ...

Feiertag?
  • Haha, da hat der Motor ja doch ne Weile noch gehalten. Ich hatte damals Probleme mit dem AGR. Aber na ja, muss ja nicht immer das Schlimmste passieren.

    Ich erkenne das Mobil an meinen Umbauten. Aussendusche in Garage und Duschtasse repariert usw ...


    https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=394057955&cn=DE&ft=DIESEL&isSearchRequest=true&ms=10800%3B%3B%3B&od=up&ref=srp&refId=9b145cc9-5836-0690-652c-b09f59227b00&s=Motorhome&sb=p&searchId=9b145cc9-5836-0690-652c-b09f59227b00&vc=Motorhome


    Ich habe es mit 50.000 km für einen ähnlichen Betrag an die WoMo Mafia verkauft. (Wir kaufen alle WoMos ;( ...) Na ja, wertstabil...

    Seid freundlich gegrüßt ..... Christian & Katrin


    Nach 12 Jahren Hobby Wohnwagen 495 UFE Prestige, 4 Jahren Hobby Van GFSC, 5 Jahren Hobby Van GESC nun einen Hymer Tramp SL 568

  • Hallo Christian,


    ist schon verrückt, was für Preise möglich sind. Immerhin ist das Fahrzeug jetzt bereits 17 Jahre alt und hat fast 150k gelaufen.


    Aber auch unser erster Hobby, ein 700er auf Fiat 230 EZ 01/2002, ist mit 265.000km vor ein paar Monaten noch für 25.000€ „über den Tisch gegangen“. Dafür hätte ich keine 20.000€ geboten.


    Gruß

    Olaf

    1985 - VW T2 "Bulli"
    1991 - CI Autohome MK III auf FORD Transit "Free Willy"
    1997 - IVECO TurboDaily Kasten hoch/lang "Le Petit Prince"
    2006 - Hobby 700 FMC auf Ducato 230 / 2,8JTD "Frodo"
    2017 - Hobby Toskana Exclusive 750 H FLC/ 3.0 Multijet "Frodo II"


    Einmal Womo Sapiens immer Womo Sapiens

  • Blaubär ,

    Habe gesehen, dein Toskana hatte einen Thule(?) Träger montiert.

    Wie war der am Heck befestigt? Sind das die original Schraubpositionen gewesen?

    Ich suche nach einer Lösung für 4 Räder.

    Den original Träger habe ich mir leider ruiniert - mit <40kg! ;(

  • Hallo Karlheinz,

    (Hallo Christian),


    der Toskana ist unser aktueller Hobby und wird es aller Voraussicht nach auch noch lange sein.


    Da war auch der originale Träger von Hobby dran. Den Teil auf dem die Räder stehen sollen, habe ich abmontiert. Der Grundträger ist noch dran.


    Nachdem wir auf e-Bikes umgestiegen sind, war mir das zu gewagt.


    Wenn die Räder mitgenommen werden, habe ich eine selbstgebaute Heckbox aus Linnepe SmartPort und Alu-Montagesystem. Plane habe ich machen lassen.



    Wenn Motorrad oder FIAT mitkommen, dann stehen die Räder auf einem Deichselträger.



    Ich halte persönlich gar nichts davon, mehr als 2 normale Fahrräder oder gar e-Bikes auf einem Trägersystem an der Heckwand zu transportieren. Das kann auf Dauer nicht gut für den Aufbau sein.


    Gruß

    Olaf

    1985 - VW T2 "Bulli"
    1991 - CI Autohome MK III auf FORD Transit "Free Willy"
    1997 - IVECO TurboDaily Kasten hoch/lang "Le Petit Prince"
    2006 - Hobby 700 FMC auf Ducato 230 / 2,8JTD "Frodo"
    2017 - Hobby Toskana Exclusive 750 H FLC/ 3.0 Multijet "Frodo II"


    Einmal Womo Sapiens immer Womo Sapiens

    4 Mal editiert, zuletzt von FRODO ()

  • Blaubär ,

    Habe gesehen, dein Toskana hatte einen Thule(?) Träger montiert.

    Wie war der am Heck befestigt? Sind das die original Schraubpositionen gewesen?

    Ich suche nach einer Lösung für 4 Räder.

    Den original Träger habe ich mir leider ruiniert - mit <40kg! ;(

    Kann dir leider dazu nix mehr sagen. 1. ist das WoMo scheinbar verkauft und 2. Habe ich mit dem Original Heckträger max. ein normales Fahrrad transportiert. Sorry .. Aber auch ich halte von Heckträgern nix mehr. Habe am Aktuellen auch keine mehr.

    Seid freundlich gegrüßt ..... Christian & Katrin


    Nach 12 Jahren Hobby Wohnwagen 495 UFE Prestige, 4 Jahren Hobby Van GFSC, 5 Jahren Hobby Van GESC nun einen Hymer Tramp SL 568

  • Dank' euch für die Infos. Rahmenverlängerung u.ä. sind sicher die optimale Variante. Bei 4 Personen kommt es aber auf jedes Kilo an. Die Kinder werden ja nicht leichter. Und mit Auflastung wollte ich mich eigentlich nicht befassen...

  • Hallo Karlheinz,


    das stimmt natürlich. Aber Du kannst keine 4 Räder an die Rückwand hängen.

    Es gibt sehr leichte Systeme, welche als Rahmenverlängerung mit Fahrradträger montiert werden können.


    Das solltest Du dir wirklich überlegen.


    P.S.:

    Du wohnst ja nut ein paar Meter entfernt. Komm doch einfach mal vorbei und wir schauen uns das gemeinsam an.


    Gruß aus Korntal

    Olaf

  • Hallo Rene,


    das Problem ist ja nicht nur die teilweise geringe Zuladung der Träger.

    Wenn man sich den Aufbau der Wände anschaut, dann ist das Gewicht an der Rückwand immer kritisch.


    Du hast nur 2 Räder drauf und, egal wie viel Gewicht der Träger kann, mehr würde ich nie an die Rückwand hängen.


    Wenn es e-Bikes sind, dann würde ich grundsätzlich die Akkus rausnehmen um das Gewicht zu verringern.


    Gruß

    Olaf

    1985 - VW T2 "Bulli"
    1991 - CI Autohome MK III auf FORD Transit "Free Willy"
    1997 - IVECO TurboDaily Kasten hoch/lang "Le Petit Prince"
    2006 - Hobby 700 FMC auf Ducato 230 / 2,8JTD "Frodo"
    2017 - Hobby Toskana Exclusive 750 H FLC/ 3.0 Multijet "Frodo II"


    Einmal Womo Sapiens immer Womo Sapiens

  • Hallo,

    am Siesta hatte ich einen Träger für 60kg.
    Die Räder hatten ohne Akku 46kg.
    Es gab auch von Hobby eine Warnung, 50kg da in Summe nicht zu überschreiten wg. der Fahrtauglichkeit des Transit's dann.
    Ansonsten hat das gut funktioniert.

    Grüße,
    Charly

  • Ich denke mal Beitrag kann zugemacht werden ... Hat wirklich absolut nix mit Heckträgern zu tun. Also manchmal gibt es in den Beiträgen Abschweifungen, da fragt man sich ....

    Seid freundlich gegrüßt ..... Christian & Katrin


    Nach 12 Jahren Hobby Wohnwagen 495 UFE Prestige, 4 Jahren Hobby Van GFSC, 5 Jahren Hobby Van GESC nun einen Hymer Tramp SL 568

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!