Ducato Multijet 130 PS, Glühkerze abgerissen, leidiges Thema…

Feiertag?
  • Hallo!

    Unser Womo steht schon eine Woche in der Werkstatt, der Meister ist ein sehr guter Bekannter (Freund kann man schon sagen), der selbst auch einen uralten Ducato mit Tabbert Aufbau fährt. Er hat etliche Kunden mit Wohnmobilen und entsprechende Erfahrungen damit.

    An dem Multijet hatte er bisher noch nie die GK gewechselt, aber bei vielen anderen Modellen natürlich schon, und noch nie eine abgerissen.

    Leider ist bei unserem heute sein erstes Mal gewesen! Trotz diverser Vorbehandlungen (Hitze, Rostlöser usw.) ist eine Kerze ohne viel Dazutun abgerissen, allein schon, weil die beiden Kerzen ganz links (in FR) total verrostet waren. Offenbar eine Fehlkonstruktion ab Werk, denn durch das Blech in der Mitte oberhalb des Motors läuft Regenwasser genau auf die Kante des Zylinderkopfes, und steht quasi wie in einer Rinne auf den Glühkerzen! 🤮🤯

    Diese Glühkerzen sind meiner Meinung nach auch sehr dünn und zierlich, ich habe da schon bei anderen Motoren wesentlich dickere gesehen.

    Jetzt wird eine Motorinstandsetzungsfirma hinzu gerufen, die einen mobilen Service anbietet und vor Ort die Kerzen ausbohrt und so den Zylinderkopf wieder instandsetzt. Diese Fa. hat sich auf alle möglichen Probleme spezialisiert, wo selbst die Hersteller kapitulieren, bzw. wie in diesem Fall bei Fiat, würde ein neuer Zylinderkopf eingebaut, was Kosten in Höhe von 5-6000€ verursachen würde.

    Mal sehen, was es nun kostet, alle 4 GKs auszubohren….🥺

    Ich berichte gerne weiter über den Verlauf der Geschichte…

    VG, Frank


    Ganz rechts im Bild die verrostete Gk, links daneben die Abgerissene…


  • Hallo Frank,


    schöne Sch….

    Da drück ich fest die Daumen, dass das alles ohne Folgeschäden funktioniert.


    Das Thema mit dem Wasser ist altbekannt. Da gibt es sogar einen Nachrüstsatz, damit das Wasser abgeführt wird.


    Ich kann nur jedem X250er Fahrer empfehlen hier nachzuschauen welche Version verbaut ist. Einfach mal einen Eimer Wasser oben in die Rinne unter der Scheibe.

    Dann sieht man gleich wohin das Wasser im Motorraum läuft.


    Mit eine bisschen schwarzen Sika und nem Plastikschlauch ist das Thema dann erledigt.


    Gruß

    Olaf

    1985 - VW T2 "Bulli"
    1991 - CI Autohome MK III auf FORD Transit "Free Willy"
    1997 - IVECO TurboDaily Kasten hoch/lang "Le Petit Prince"
    2006 - Hobby 700 FMC auf Ducato 230 / 2,8JTD "Frodo"
    2017 - Hobby Toskana Exclusive 750 H FLC/ 3.0 Multijet "Frodo II"


    Einmal Womo Sapiens immer Womo Sapiens


  • Nachrüstsatz:

    Davon hab ich tatsächlich noch nichts gehört, sonst hätte ich das bestimmt schon längst geändert….


    Eimer Wasser:

    Werd ich machen! Man sieht auch deutlich die Rostspur auf dem betreffenden Blech…


    Darf ich hier eigentlich die Firma empfehlen, die sich auf diese Dinge spezialisiert hat?


    Bisher hab ich noch keinen Termin, wann es weitergeht …


    Vg, Frank

    Hobby Toskana 615 GLFC, 2009, 130 PS

    Einmal editiert, zuletzt von FRODO ()

  • Hallo Frank,


    Darf ich hier eigentlich die Firma empfehlen, die sich auf diese Dinge spezialisiert hat?


    Natürlich darfst Du den Betrieb hier nennen. Vorausgesetzt, der hat selbst nichts dagegen.


    Gruß

    Olaf

  • Ja, bitte, ein solcher Betrieb der sich darauf spezialisiert hat ist Gold wert , ich kenne viele die regelrecht Angst haben sich dem Thema zu nähern , denn das ist bei vielen andere Fahrzeuge das gleiche Problem , und solch eine Firma wäre ein guter Lösungsansatz !

    Wer Rechtschreibefehler findet darf sie behalten :)
    Liebe Grüße aus Leverkusen
    H.Joachim

  • Hallo Frank,

    in der Aprilausgabe der Reisemobil ist genau dieses Thema Glühkerzen in einem Artikel behandelt worden. Auch eine Firma die sich darauf Spezialisiert hat wird erwähnt. Hoffe es gelingt Euch die Kerzen auszubohren.

    Gruss Franz

    An liabn Gruss Conny und Franz,
    aus Monaco di Baviera :)
    Traumfänger Hobby Siesta V65 GE seit Mai 2014
    2022.04Winston LiFePo 160A +ABMS
    Solar Offgridtech 3X 110 Watt=330Watt
    Solarregler MPPT 100/30 Victron
    Ladebooster Votronic VCC 1212-30
    Wechselrichter Westech 2000Watt mit Netzvorrangschaltung

  • Hallo Frank


    Hab zu dem Thema zwei Links


    Link 1 und Link 2


    Gruß Erich

    _____________________________________________

    Keiner weiß so viel wie wir alle zusammen

    _____________________________________________

    Hobby VAN T 500 GFSC Bj. 2008

    Klein aber fein, alles drin, alles dran.

  • Hallo zusammen!

    Ich habe den Artikel in der Reisemobil auch gelesen, aber von der Nachrüstlösung wurde dort leider nichts erwähnt. Ich denke aber, dass man das ganz einfach lösen kann.

    Es lief gut heute: gestern Abend hat der Mechaniker noch die beiden rechten Glühkerzen herausbekommen!👍🏼 Und heute Nachmittag kam bereits der Service der Fa. Streit aus Lennestadt. Ich war leider nicht dabei, aber in nur 1,5 Stunden wurde eine GK rausgezogen, und die andere ausgebohrt und das Gewinde neu geschnitten.👍🏼

    Danach konnte mein Bekannter die neuen GKs mit Kupferpaste wieder einbauen.

    Morgen hole ich das Womo dann ab.

    Bleibt noch abzuwarten, wie hoch die Rechnung ausfallen wird…


    VG, Frank


  • @ Olaf: vielen Dank übrigens für die Korrektur meines Posts oben. 👍🏼😊

    Ich nutze hier 2 IOS- Geräte, und komme noch nicht so richtig klar mit dem neuen Format im Forum. 🙈Scheinbar kann ich z.B. ein Zitat nicht mehr rückgängig machen, wenn es einmal angeklickt wurde. Sorry…

  • Hallo,

    Ich hab mein Womo jetzt wieder zurück. Warte aber noch auf die Rechnung.

    Ich habe mal gesucht im Netz nach der Nachrüstlösung wegen dem Wassereinbruch im Motorraum. Da gibt es ja so einige Ergebnisse. Aber was habt Ihr gemacht? Welche Lösung hat sich am besten bewährt? Ich hab eigentlich keine Lust, viel Geld für Fiat- Teile auszugeben, wenn man auch selbst was basteln kann.

    Soweit ich es bis jetzt überblicken kann, wäre es am praktikabelsten, die Ablaufrinne unter der Windschutzscheibe auszubauen, alles gründlich reinigen und mit Sikaflex (welches?) abzudichten. Die Schläuche würde ich ggf. auch noch verlängern.

    Wäre denn eine Motorabdeckung dazu auch noch sinnvoll?

    Vielen Dank für Eure Meinung dazu!

    VG,

    Frank

  • Betrifft das nur Fiat Ducato oder auch Citroen Jumper?

    Und bis zu welchem Baujahr oder aktuell immer noch?

    Gruß
    Peter


    Hobby Optima Ontour Edition V65 GE, 2020er Modell, 140 PS, 310 Wp Solar Victron MPPT 100/30, 250 Ah LiFePo4, Ladebooster VCC 1212-30, 1,5 kW Ective Wechselrichter, Votronic Smartshunt 200 S

  • Hallo, ich wünsche Dir auch einen guten Tag! 😉

    Ich kann nur von meinem Ducato berichten, von den baugleichen Citroen und Peugeot weiß ich das nicht, aber es wäre nur logisch. Ich würde mal google bemühen… Ein Blick in den Motorraum kann auch schon viel aussagen, gibt es starke Wasserspuren und evtl. sogar Rost, dann ist das ziemlich sicher, dass Dein Citroen auch betroffen ist.

    VG, Frank

  • Hallo zusammen,


    Rost habe ich gefunden, aber das Teil sieht nicht nach Glühkerzen aus. Um ehrlich zu sein, verstehe ich von Motoren nicht viel und weiß nicht, wo ich die Glühkerzen suchen soll. Wahrscheinlich hinter der großen Verkleidung, die ich da gesehen habe. Weiß jemand, was das für ein Teil ist, was da bei mir so vor sich hin rostet ?

    Gruß
    Peter


    Hobby Optima Ontour Edition V65 GE, 2020er Modell, 140 PS, 310 Wp Solar Victron MPPT 100/30, 250 Ah LiFePo4, Ladebooster VCC 1212-30, 1,5 kW Ective Wechselrichter, Votronic Smartshunt 200 S

  • Hallo zusammen,


    ich habe jetzt auch mal den Test mit dem Wassereimer gemacht. Alles soweit dicht. Es läuft alles durch die vorgesehenen Abläufe weg, irgendwo unten auf die Unterbodenverkleidung denke ich mal. Auf jeden Fall nicht auf den Motorblock. Also falls die Info von Interesse ist: Meiner Meinung nach sind Citroen Jumper jüngerer Baujahre (meiner ist EZ 2020) nicht betroffen.

    Gruß
    Peter


    Hobby Optima Ontour Edition V65 GE, 2020er Modell, 140 PS, 310 Wp Solar Victron MPPT 100/30, 250 Ah LiFePo4, Ladebooster VCC 1212-30, 1,5 kW Ective Wechselrichter, Votronic Smartshunt 200 S

  • Hei, das sieht doch nach sehr sauberer Ausbohr-Arbeit aus - Respekt !

    Darf man erfahren was das gekostet hat - nur ungefähr würde reichen !


    Übrigens , das mit den Glühkerzen ist kein FIAT Problem , das Gespenst geht durch alle ! Fabrikate - von daher gut wenn man jemanden kennt der das reparieren kann !

    Wer Rechtschreibefehler findet darf sie behalten :)
    Liebe Grüße aus Leverkusen
    H.Joachim

  • Moin,


    präventiv Glühkerzen wechseln, ist nun wirklich unsinnig. Denn es handelt nicht um ein Verschleißteil. Im Regelfall halten die ewig.


    Wenn man den Gedanken weiter verfolgt, müsste man jedwedes Bauteil eines Motors, des gesamten Fahrzeugs austauschen, ohne dass irgendetwas davon defekt wäre.


    Gruß

    Olaf

  • Hallo , leider hilft der Wechsel bei 60 oder 80.000 km nicht wirklich vor dem festfressen, nur Keramikpaste hilft , denn wo die ist kann sich kein Russ absetzen .

    Wer Rechtschreibefehler findet darf sie behalten :)
    Liebe Grüße aus Leverkusen
    H.Joachim

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!