Elektrische Hubstützen

Feiertag?
  • Hallo Zusammen,
    ich überlege gerade ob ich mir elektrische Hubstützen (Linnepe Autolift oder Carbest Autolift) an meinen
    Optima Ontour Edition V65 GE (Bj.04/2021) montieren lasse.
    Hat jemand im Forum schon Erfahrungen mit diesen (wahrscheinlich baugleichen) Systemen gemacht?
    Da ich hinten bereits manuelle Hubstützen habe sollte die Montage an diesen Haltepunkten keine Probleme bereiten.
    Grüße aus dem Allgäu.
    Christian

  • Zitat von "chrshaug post=101334 userid=5255"

    ...Da ich hinten bereits manuelle Hubstützen habe sollte die Montage an diesen Haltepunkten keine Probleme bereiten.....


    Hallo Christian,
    Doch! Das macht Probleme! Die Rahmenverlängerung, auf der der Hecküberhang mit Garage lastet, ist nicht dafür ausgelegt, dass Fahrzeug an diesen Punkten anzuheben. Die manuellen Hubstützen sollen ja nur einen Wippen des Aufbaus verhindern. Steht auch als Hinweis im Bedienungshandbuch, dass die Hubstützen nicht zum Nivellieren gedacht sind. Die Garage selbst darf ja auch nur mit max. 150 kg beladen werden. Ein Blick in die Montageanleitung der Hubstützenanlage lohnt sich bestimmt...

    Freundliche Grüße aus dem Bergischen Land


    Marcus


    Hobby Optima Ontour Edition V65GE 2020 Citroen Jumper 140 PS; 2x150Ah Supervolt-LiFePO4 ; Büttner-Batteriecomputer m. 200A-Shunt; Büttner-50A-Ladebooster; Büttner-1500W-Wechselrichter; 2x125 Wp-Solar & MMPT; DuoControl CS; Dometic CAM200 NAV; 8"-ZLF Goldschmitt HA; ZENEC Z-E3766

  • Hallo Marcus,
    danke für den Hinweis - das stimmt natürlich.
    Jetzt verstehe ich auch warum es eine Montagehalterung für die Hinterachse gibt.
    Diese muss dann wohl zwingend verwendet werden.
    Grüße aus dem Allgäu
    Christian

  • Hallo Christian,


    Wir sind begeistert von unsere Alko HY 4 hydraulische Stützen mit Wiegefunktion. Gewicht gesamt 71 Kg. Diese Stützen 'betasten' die Boden Paarweise und heben dann gleichmäßig an. Geil ist die Waagefunktion und die programmierbare Schlaffunktion und Wassertank entleeren. Nie mals wieder Ohne. 1:30 Minute und fertig.


    LG


    Chez SaSa

    V65 GE Optima de Luxe 148 PS Aut 6. 2017. HY4, Freshjet 2200, Swisssolar 2 x120 W, Außengas und douche, JBL mit Pioneer.

  • Hallo,
    Ich weiß nicht was hydraulische Hubstützen kosten,
    aber schon mal über eine Volluftfederung nachgedacht. Seitdem ich die in meinem V65GE habe, steht der bedeutend fester. Früher hat beim Einsteigen über die Trittstufe (95kg) alles gewackelt, heute fast nichts mehr. Hintergrund ist ist, dass sich beim Nivellieren mindestens ein oder zwei Bälge ganz nach unten bewegen und dadurch komplett fest werden. Außerdem kein nach oben pumpen des Aufbau sondern nach unten, niedriger Einstieg.Das Übrige wie Wiegen, Kippen zum Wasserlassen 😉usw. ist gleich. Der große Unterschied kommt dann beim Fahren...
    Viele Grüße Wolfgang

    Optima On Tour Edition V65GE, EZ 6/20, 165 PS, 2*AGM, 4CVollluftfederung Goldschmitt, Duocontrol CS, Kamera Dometic Perfekt view RVS 794, Booster VCC 121230

  • Hallo Zusammen,
    in dieser Woche bekomme ich endlich vier elektrische Hubstützen "Autolift" von Carbest eingebaut.
    Ich berichte nach dem Einbau und einem Test über meine Erfahrungen und über die Kosten.
    Grüße aus dem Allgäu
    Christian

  • Hallo Christian, das wäre wirklich toll!
    Ich habe bisher keine wirkliche Bewertung/ Praxiserfahrung dazu gefunden.
    Außer den üblichen Ratschlägen, Hydraulik-Hubstützen zu kaufen,
    die mit Sicherheit sehr gut und besser sind. Hilft aber bei der Frage, was elektrische Hubstützen in der Praxis leisten, nicht weiter.
    Gut finde ich, man kann sie bei etwas Geschick selbst einbauen und auch wieder ausbauen, z.B. in ein anderes Fahrzeug.
    Ich bin gespannt!
    Teo

  • Hallo Zusammen,
    die Hubstützen von Carbest sind verbaut und funktionieren sehr gut.
    Die Nivellierung klappt reibungslos, ist nicht zu laut und innerhalb 2 Minuten steht das Wohnmobil komplett gerade.
    Ich habe insgesamt ca. 3.700 EUR bezahlt und freue mich schon auf die erste "waagrechte" Tour :)
    Grüße aus dem Allgäu
    Christian

  • Unser Optima mit Fiat Ducato Chassis, ist bereits auf ebener Fläche Kopflastig.
    Um das Fahrzeug in Wasser zu stellen, benutze ich schon die Keile mit ca. 120 mm.
    Die elektrischen Hubstützen von Carbest, oder anderer Marken, haben laut Beschreibung, einen maximalen Hub von 180 mm.
    Davon muss noch mal 30-40 mm für den Freiraum zum Boden, die die Stützen zum ausschwenken benötigen, abgezogen werden.
    Der dann noch zur Verfügung stehende Hub beträgt ca: 140-150 mm


    Wenn aber unser Fahrzeug, bereits auf einer ebenen Abstellfläche 120 mm benötigt, bleibt für eine Nivellierung noch 20-30 mm.
    Wenn dann noch die hinteren Hubstützen das Fahrzeug stabilisieren und damit aus den Federn heben, ist eine weitere Nivellierung,
    zumindest nach meinem Verständnis, nicht mehr möglich.
    D.h. ein Ausgleich auf einer unebenen Stellfläche, die nach vorne leicht abschüssig ist,
    vielleicht zusätzlich noch mit einer Seitenneigung die auch noch ausgeglichen werden muss, wäre somit nicht möglich.


    Das ist natürlich alles nur eine theoretische Betrachtungsweise. Deswegen wäre ich auch so dankbar, wenn jemand der elektrischen Hubstützen verbaut hat, seine Praxiserfahrung dazu schildern könnte.


    LG Teo

  • Hallo Teo,


    hast Du schon einmal darüber nachgedacht, eventuell die M11 Federn an der VA einzubauen?


    Nicht nur dass das Fahrzeug damit vorne etwas höher steht, die Federn tragen auch erheblich zur Fahrstabilität und zum Fahrkomfort bei.


    Gruß
    Olaf

    1985 - VW T2 "Bulli"
    1991 - CI Autohome MK III auf FORD Transit "Free Willy"
    1997 - IVECO TurboDaily Kasten hoch/lang "Le Petit Prince"
    2006 - Hobby 700 FMC auf Ducato 230 / 2,8JTD "Frodo"
    2017 - Hobby Toskana Exclusive 750 H FLC/ 3.0 Multijet "Frodo II"


    Einmal Womo Sapiens immer Womo Sapiens

  • Zitat von "ELGO post=102747 userid=3396"

    Unser Optima mit Fiat Ducato Chassis, ist bereits auf ebener Fläche Kopflastig.


    Hallo Teo,


    das ist auch beim Optima auf Citroen Chassis so. Ich sehe das quasi sogar als Vorteil, da ich einen nach vorne oder hinten geneigten Stellplatz durch die Richtung in der ich einparke, manchmal ganz ohne Keile ausgleichen kann.

    Gruß
    Peter


    Hobby Optima Ontour Edition V65 GE, 2020er Modell, 140 PS, 310 Wp Solar Victron MPPT 100/30, 250 Ah LiFePo4, Ladebooster VCC 1212-30, 1,5 kW Ective Wechselrichter, Votronic Smartshunt 200 S

  • Zitat von "FRODO post=102748 userid=1128"

    ....
    hast Du schon einmal darüber nachgedacht, eventuell die M11 Federn an der VA einzubauen?
    Nicht nur dass das Fahrzeug damit vorne etwas höher steht, die Federn tragen auch erheblich zur Fahrstabilität und zum Fahrkomfort bei.


    Moin,
    das wollte ich auch gerade schreiben. Die Schraubfedern M11 von Goldschmitt heben die Front ca. 3-4 cm an. In Kombination mit einer 2-Kreis-Zusatzluftfeder kann man das Womo auf den meisten Flächen dann mit den Luftbälgen ausrichten. Der Gewinn an Fahrkomfort ist natürlich das ausschlaggebende Argument. Dazu noch etwas mehr Bodenfreiheit.
    Meine Werkstattempfehlung dafür: Carsten Stäbler

    Freundliche Grüße aus dem Bergischen Land


    Marcus


    Hobby Optima Ontour Edition V65GE 2020 Citroen Jumper 140 PS; 2x150Ah Supervolt-LiFePO4 ; Büttner-Batteriecomputer m. 200A-Shunt; Büttner-50A-Ladebooster; Büttner-1500W-Wechselrichter; 2x125 Wp-Solar & MMPT; DuoControl CS; Dometic CAM200 NAV; 8"-ZLF Goldschmitt HA; ZENEC Z-E3766

  • Hallo,
    Also bei neuen Federn vorn, Zusatzluftfederung hinten und Hubstützen würde ich gleich eine Volluftfederung empfehlen, steht auch bedeutend stabiler als mit der Originalfederung und viel niedriger als mit Hubstützen.
    Viele Grüße Wolfgang

    Optima On Tour Edition V65GE, EZ 6/20, 165 PS, 2*AGM, 4CVollluftfederung Goldschmitt, Duocontrol CS, Kamera Dometic Perfekt view RVS 794, Booster VCC 121230

  • Zitat

    hast Du schon einmal darüber nachgedacht, eventuell die M11 Federn an der VA einzubauen?


    Hallo Olaf,
    ja, darüber habe ich schon nachgedacht.
    Ich kann mir aber den Unterschied beim Fahrkomfort nicht wirklich vorstellen. Unser Wohnmobil fährt sich jetzt wie ein Transporter, und meine Sorge, wenn ich für ca. 1200-1300 € andere Federn einbauen lasse, dass ich dann sage, wow, na das hat sich aber gelohnt. Allein für die 30-40 mm vorne mehr, ist mir das zu teuer.
    Leider kenne ich niemand der die M11 verbaut hat, um den Zugewinn selber zu erfahren.
    Schönes Wochenende,
    Teo

  • Zitat

    das ist auch beim Optima auf Citroen Chassis so. Ich sehe das quasi sogar als Vorteil, da ich einen nach vorne oder hinten geneigten Stellplatz durch die Richtung in der ich einparke, manchmal ganz ohne Keile ausgleichen kann.


    Hallo Peter,
    das kann man natürlich so machen und in manchen Fällen ist das auch praktikabel.
    Aber oft reicht das Gefälle nicht aus, und noch viel öfter, möchte man die Aussicht auf der anderen Seite haben.
    Ich würde es vorteilhafter finden, wenn VA und HA grundsätzlich neutral ausgerichtet wären.
    Aber was wünscht man sich nicht alles.
    Schönes Wochenende,
    Teo

  • Hallo Teo,


    natürlich passt das längst nicht immer, aber ich habe die Differenz schon öfter genutzt und konnte die nervige Keilfahrerei vermeiden. Es hat mich aber auch noch nie groß gestört, wenn der Wagen nicht ganz gerade steht. Hauptsache der Kühlschrank läuft noch, denn der ist meist der limitierende Faktor.

    Gruß
    Peter


    Hobby Optima Ontour Edition V65 GE, 2020er Modell, 140 PS, 310 Wp Solar Victron MPPT 100/30, 250 Ah LiFePo4, Ladebooster VCC 1212-30, 1,5 kW Ective Wechselrichter, Votronic Smartshunt 200 S

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!